Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Lokführer/in

Eisenbahner/innen im Betriebsdienst der Fachrichtung Lokführer und Transport führen Loks und Triebfahrzeuge im Nah- und Fernverkehr oder fahren als Begleiter/innen im Führerstand mit. Sie rangieren, stellen einzelne Züge zusammen und sorgen dafür, dass die richtigen Wagen in der erforderlichen Anzahl an die jeweilige Lok angekoppelt werden. Die Betriebssicherheit prüfen sie zum Beispiel anhand von Bremsproben.

Zudem sorgen sie für die sichere Beförderung der Reisenden sowie den reibungslosen Transport von Gütern und Gepäck. Bei Abweichungen vom Regelbetrieb oder Störungen veranlassen sie Notsignale oder riegeln Gleise ab.

Foto: Imago

Ausbildungsort/-dauer

Betrieb und Berufsschule
3 Jahre


Wo arbeitet man?

Eisenbahner/innen im Betriebsdienst der Fachrichtung Lokführer und Transport arbeiten hauptsächlich:
– in Unternehmen des schienengebundenen Güter- und Personenverkehrs
– bei Werkbahnen, z.B. in der Eisen-und Stahlproduktion
– im Schienenfahrzeugbau

Sie sind überwiegend direkt auf Triebfahrzeugen tätig, führen z.B. Elektro- oder Diesellokomotiven. Die Vor- und Nachbereitung der Fahrten erledigen sie in Betriebswerken. Auf Gleisanlagen im Freien kuppeln sie Waggons und stellen Rangierweichen.


Worauf kommt es an?

Verantwortungsbewusstsein
Sorgfalt
Umsicht
Mathematik

In der Praxis stellen Betriebe überwiegend Auszubildende mit mittlerem Bildungsabschluss ein.


Berufsalternativen


Kaufmann/-frau (Eisenbahn- und Straßenverkehr)
Berufskraftfahrer/in

 BERUFENET/Stand: 1.9.2011

© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG