Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Mikrotechnologe/technologin

Mikrotechnologen und -technologinnen fertigen mikrotechnische Produkte wie z.B. Computerchips oder Airbagsensoren. Sie stellen alle benötigten Arbeitsstoffe bereit, sichern und prüfen die Reinraumbedingungen und stellen Drehzahl, Temperatur oder Druckwerte an den Produktionseinrichtungen ein.

Sie bedienen Maschinen und Anlagen, halten diese instand und rüsten sie um. Für die Herstellung der Chips ätzen sie u.a. Löcher in Siliziumplatten, bringen Kontakte an und beschichten die Oberfläche. Mikrotechnologen und -technologinnen überwachen den Produktionsprozess, beseitigen Störungen und führen Qualitätsprüfungen und Endtests durch.

Foto:

Ausbildungsort/-dauer

Berufe und Berufsschule / 3 Jahre

 

Wo arbeitet man?

Mikrotechnologen und ?technologinnen arbeiten hauptsächlich:
– bei Herstellern elektronischer Bauteile oder elektrischer Ausrüstungen für Fahrzeuge
– in Unternehmen, die Computerchips oder elektromedizinische Geräte produzieren
– in Forschungs- und Entwicklungslabors im Bereich Ingenieurwissenschaften


Worauf kommt es an?

Sorgfalt
Lernbereitschaft

Physik
Werken und Technik
Technisches Zeichnen
Mathematikkenntnisse
Datenverarbeitung


Für die Ausbildung wird zumeist ein mittlerer Bildungsabschluss vorausgesetzt.


Berufsalternativen

Werkstoffprüfer/in
Mechatroniker/in
Elektroniker/in – Geräte und Systeme
Systemelektroniker/in

Quelle: www.berufenet.de




© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG