Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Ofen- und Luftheizungsbauer

Ofen- und Luftheizungsbauer/innen planen und bauen Öfen und Heizungen oder einzelne Baugruppen. Dies können beispielsweise Kachelöfen, Backöfen, handwerklich erstellte Herde und Kamine, Warmluftheizungen, Be- und Entlüftungsanlagen, Öl-, Gas- und Feststoffbrenner oder zentrale Heizölanlagen sein. Wenn sie ihre Kunden beraten und mit ihnen den Auftrag definiert haben, fertigen sie in der Werkstatt die Anlagenteile, transportieren diese zum Kunden und montieren und installieren sie dort.
Industriell gefertigte Feuerstätten stellen sie direkt vor Ort auf und schließen sie an Schornsteine und Versorgungssysteme an. Sie bringen Rohrleitungen an, installieren und prüfen elektrische Baugruppen sowie Regel-, Steuer-, Sicherheits- und Überwachungseinrichtungen. Schließlich kontrollieren sie, ob der Ofen oder die Heizung richtig funktioniert, stellen das Gerät ein und nehmen es in Betrieb. Abschließend übergeben sie die Anlage an den Kunden und weisen ihn in die Bedienung ein. Auch Kundendienst, Inspektionen und Instandhaltungsarbeiten führen sie durch.



Foto:

Ausbildungsort/-dauer

Insgesamt 3 Jahre im Handwerk und in der Berufsschule

 

Wo arbeitet man?

Ofen- und Luftheizungsbauer arbeiten meist in Installations- und Heizungsbaubetrieben im Schicht- und Bereitschaftsdienst.



Worauf kommt es an?


Handwerkliches Geschick
Technisches Verständnis
Organisationstalent

Werken / Technik
Mathematik / Physik

Für die Ausbildung wird zumeist ein Hauptschulabschluss vorausgesetzt.


Berufsalternativen

Anlagenmechaniker/in
Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer/in
Industrie-Isolierer/in

© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG