Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Operationstechnische Assistenten

Operationstechnische Assistenten und Assistentinnen sind an der Vorbereitung und Durchführung von Operationen beteiligt. Zunächst bereiten sie Patienten für die Operation vor. Während der Operation assistieren sie den Ärzten, indem sie ihnen die benötigten Instrumente und Materialien zureichen sowie verschiedene medizinische Geräte, z. B. Beatmungsgeräte bedienen. Operationstechnische Assistenten tragen die Mitverantwortung für die Hygiene im Operationssaal, pflegen z. B. die technischen Geräte und sterilisieren die Instrumente. Außerdem dokumentieren sie die Eingriffe.

Foto: Michael Bührke / pixelio.de

Wo arbeitet man und worauf kommt es an?

Operationstechnische Assistenten und Assistentinnen arbeiten hauptsächlich:
– in Krankenhäusern
– in ambulanten Operationszentren und Facharztpraxen, die ambulante Operationen durchführen

Erwartet werden:
– Sorgfalt / Belastbarkeit
– Verantwortungsbewusstsein
– Teamfähigkeit

sowie Kenntnisse in:
– Biologie / Chemie

Für die Ausbildungen werden ein mittlerer Bildungsabschluss oder die Berufsbildungsreife in Verbindung mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung vorausgesetzt.

Berufsalternativen
– Operationstechnische Angestellte
– Anästhesietechnische Angestellte
– Medizinisch-technische Assistenten Funktionsdiagnostik
– Gesundheits- und Krankenpfleger/in
– Medizinische Fachangestellte

© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG