Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Sport- und Fitnesskaufmann/-frau

Sport- und Fitnesskaufleute tragen durch ihre vielfältigen betriebswirtschaftlichen, organisatorischen und kundenorientierten Tätigkeiten zum reibungslosen Sportbetrieb bei. In Fitness- und Gesundheits-studios sowie Vereinen und Verbänden entwickeln sie Konzepte für Sport- und andere Dienstleis-tungsangebote.

Sie betreuen Kunden und beraten sie zu Sportangeboten sowie zu gesundheitlichen Aspekten von Bewegung und Ernährung. Marketing- und gesundheitsbezogene Veranstaltungen zu planen und durchzuführen, gehört ebenfalls zu ihrem Beschäftigungsfeld. Außerdem übernehmen sie Aufgaben im Rechnungswesen, im Controlling und in der Personalwirtschaft.

Training im Fitnessstudio gehört dazu.
Foto: Kzenon - Fotolia

Ausbildungsort/-dauer

Ausbildungsbetrieb und Berufsschule , 3 Jahre

Wo arbeitet man?

Sport- und Fitnesskaufleute finden Beschäftigung in erster Linie:
– in Sport- und Fitnessstudios
– bei Sportverbänden und ?vereinen
– bei Betreibern von Sportanlagen
– in Wellness- und Gesundheitszentren
– bei Sportveranstaltern und in Sportschulen

Worauf kommt es an?

– Kaufmännisches Denken, Sorgfalt, Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen
– Kommunikationsfähigkeit, Kontaktbereitschaft, Kundenorientierung
– Pädagogische Fähigkeiten, Handgeschick und Körperbeherrschung
– Organisatorische Fähigkeiten

Fortbildungschancen

– Sport- oder Fitnessfachwirt/in
– Bachelorabschluss im Studienfach Sportmanagement, -ökonomie

mehr infos unter www.berufenet.de

 

© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG