Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Zimmerer/in

Zimmerer und Zimmerinnen bauen Holzhäuser und Dachstühle oder nehmen Innenausbauten vor. Sie errichten Fachwerkkonstruktionen, passen Fenster, Türen, Treppen und Holzdecken ein, die sie ggf. auch selbst gefertigt haben. Sie stellen Betonschalungen aus Holz her, montieren Wandverkleidungen und Trennwände oder ganze Fertighäuser. Zudem modernisieren und sanieren sie Altbauten und restaurieren historische Holzarbeiten. Dabei arbeiten sie in Abstimmung mit der Bauleitung, nach Bauplänen und sonstigen technischen Vorgaben.

Zimmerer-Azubi auf Dach
Foto: Bernhard Schwiete/MOZ

Ausbildungsort/-dauer

3  Jahre Ausbildungsbetrieb und Berufsschule

Wo arbeitet man?

Zimmerer und Zimmerinnen finden Beschäftigung in erster Linie
– in handwerklichen Zimmereibetrieben
– in Ingenieurholzbaubetrieben

Worauf kommt es an?

– Gute körperliche Konstitution (z.B. schwere Holzbalken und Bauteile wie Treppen oder Fenster heben und tragen)
– Geschicklichkeit und AugeHandKoordination (z.B. beim Herstellen von Verschalungen und Verkleidungen aus Holz oder beim Bedienen von Greifund Flaschenzügen)
– Umsicht (z.B. beim Aufrichten von Dachstühlen oder bei der Arbeit auf Leitern und Gerüsten bzw. auf dem Dach)
– Teamfähigkeit (z.B. bei der gemeinsamen Montage von Holzkonstruktionen)

In der Praxis stellen Handwerksbetriebe überwiegend Auszubildende mit Berufsbildungsreife oder mit mittlerem Bildungsabschluss ein, Industriebetriebe wählen vor allem Auszubildende mit mittlerem Bildungsabschluss aus.

© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG