to_top_picture
Anmelden
Anmelden

Freitag, 26. Mai 2017
ABO-ButtonePaper-ButtonKONTAKT-Button


Sie haben 8 von 10 Gratis-Artikeln gelesen.
x
Registrieren Sie sich jetzt und lesen Sie im Monat bis zu 20 Artikel kostenlos.
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits registriert? Bitte anmelden

Michael Dietrich 05.09.2016 15:08 Uhr - Aktualisiert 05.09.2016 15:16 Uhr
Red. Uckermark, schwedt-red@moz.de

themen/herrmanns-himmelsblicke/artikelansicht/dg/0/

Gut besuchtes Turmfest

Greiffenberg (MOZ) Das Turmfest um die rund 50-jährige Schulsternwarte in Greiffenberg war am Sonnabend ein Besuchermagnet. Der Ortsverein greift nach den Sternen und sammelte auf dem Fest "Sterneuros", um die Sternwarte wieder aus dem Dornröschenschlaf zu wecken. Den Gästen wurde eine "Astrostunde mit Frau Schnuppe" der Greiffenberger Theatergruppe, Turmbesteigungen, eine Astronomie-Stunde im Physikraum und ein mobiles Planetarium in der Sporthalle geboten. Die Ausstellung der Jahrgangsfotos der Geiffenberger Schulklassen versetzte viele Besucher noch einmal in ihre Schulzeit zurück.

themen/herrmanns-himmelsblicke/artikelansicht/dg/0/1/1512832/

Fotostrecke

Ortsverein Greiffenberg greift nach den Sternen

Niedlich, weiß und wuschelig - Knut zog im Jahr 2007 die Berliner und später die ganze Republik in seinen Bann.  

Greiffenberg (dir) Das Turmfest um die rund 50-jährige Schulsternwarte in Greiffenberg am 3. September war ein Besuchermagnet. Der Ortsverein greift nach den Sternen - und sammelte auf dem Fest "Sterneuros", um die Sternwarte aus dem Dornröschenschlaf zu wecken. Die "Astrostunde mit Frau Schnuppe" der Greiffenberg Theatergruppe nach der Eröffnung brachte die ersten Lacher des Tages. Ekbert Priebe eröffnete den zahlenden Turmbesteigern von der Planetariumskuppel aus neue Blickwinkel. Felix Lühning von der Archenhold-Sternwarte in Berlin erklärte Sternen-Fans im alten Physikraum, welchn Möglichkeiten es gibt, um das Universum zu beobachten. Matthias Rode entführte im mobilen Planatarium in der Sporthalle.Jung und Alt in die Welt der Sterne und Tierkreiszeichen. Die Kita Burgenzwerge erinnerte an ihren 70. Geburtstag im Vorjahr. Die Ausstellung der von Astrid Volker Strack gesammelt Jahrgangsfotos der Geiffenberger Schulklassen versetzte viele Besucher noch einmal in ihre schöne, alte Schulwelt. © MOZ / Dietmar Rietz

  1 / 60  

Artikel empfehlen

Artikel kommentieren

Seite empfehlen

Nachricht an die Redaktion

Druckversion

Lesen Sie auch...

Artikel kommentieren   Lesezeichen setzen   Nachricht an die Redaktion   Druckversion

 Himmelsblicke

Regionalnavigator

Landkreiskarte Brandenburg Ostprignitz-Ruppin Potsdam-Mittelmark Brandenburg/Havel
MOZ

Ort, PLZ oder Redaktion