to_top_picture
Anmelden
Anmelden

Sonntag, 20. August 2017
ABO-ButtonePaper-ButtonKONTAKT-Button


Sie haben 8 von 10 Gratis-Artikeln gelesen.
x
Registrieren Sie sich jetzt und lesen Sie im Monat bis zu 20 Artikel kostenlos.
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits registriert? Bitte anmelden

30.12.2016 17:55 Uhr
Red. Neuruppin, lokales@ruppiner-anzeiger.de

wirtschaft/wirtschaft/artikel-ansicht/dg/0/

Drei Jahre bis zum großen Jubiläum

Neuruppin (zig) Mehr als hundert Menschen hatte es am Freitagvormittag zum Neuruppiner Fontanedenkmal gezogen, wo um 11 Uhr der Geburtstag des dort verewigten Romanciers vor 197 Jahren gefeiert wurde. Nach einer Schweigeminute für die einen Tag zuvor verstorbene Neuruppiner Künstlerin Marianne Kühn-Berger übergab Bürgermeister Jens-Peter Golde (Pro Ruppin) das Wort an den stellvertretenden Vorsitzenden der Fontane Gesellschaft, Prof. Dr. Roland Berbig. Der ging in seiner Rede vor allem auf das anstehende Jubiläumsjahr 2019 ein, in dem der "märkischste aller Dichter" 200 Jahre alt geworden wäre. "Die Besucher von nah und fern werden dann an diesem Ort stehen, sich schon immer für ihn eingesetzt haben und das seit Jahren", verkündete er süffisant. Berbig zeigte sich zuversichtlich, dass die vielfältigen Vorbereitungen für die Veranstaltungen zu Fontane 200 auch Früchte tragen werden. Nach Liedern des Alt Ruppiner Möhringchores strömten die Menschen dann ins Haus der Begegnung, um der Vorstellung von Günter Riegers Fontane-Chronologie beizuwohnen.

wirtschaft/wirtschaft/artikel-ansicht/dg/0/1/1541096/
 

Musikalischer Rahmen: Der Möhringchor sang bei der Zeremonie mehrere Lieder.

© MZV
Artikel empfehlen

Artikel kommentieren

Seite empfehlen

Nachricht an die Redaktion

Druckversion

Lesen Sie auch...

Artikel kommentieren   Lesezeichen setzen   Nachricht an die Redaktion   Druckversion

Regionalnavigator

Landkreiskarte Brandenburg Ostprignitz-Ruppin Potsdam-Mittelmark Brandenburg/Havel
MOZ

Ort, PLZ oder Redaktion