Veranstalter des Festivals sind die Sport- und Freizeitanlagen Woltersdorf in Kooperation mit dem Kulturhaus Alte Schule und dem Wolotersdorfer Aktionsbündnis für Toleranz und Weltoffenheit. Dem Aktionsbündnis geht es darum, "für unseren Ort Impulse für mehr direkte Demokratie, ehrenamtliches Engagement und couragiertes Handeln gegen Ausgrenzung und Gewalt zu setzen". Vor allem wolle man mit solchen Veranstaltungen dem Gedankengut von rechtsradikalen Gruppen "entschieden und aktiv entgegentreten".
Die Eintrittskarten kosten 5 Euro, bis 18 Jahre ist der Eintritt frei.