Woltersdorf Feuerwehr-Aktion Woltersdorfer Weihnachtsbäume sorgen für Funkenflug

Nahrung fürs Feuer: Anwohner wurden beim Weihnachtsbaumverbrennen der Feuerwehr Woltersdorf ihre Bäume los.
Elke Lang / 19.01.2020, 21:42 Uhr
Woltersdorf (freie Autorin) Meterhohe Flammen mit Funkenflug sind am Samstagabend in den Sport- und Freizeitanlagen Woltersdorf aufgestiegen. Aber die zwanzig Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr hatten unter der Leitung von ihrer stellvertretenden Wehrführerin, Caroline Lange, alles im Griff. Die Feuerstelle war in einem großen Kreis sicher abgesperrt. Der Berg an Weihnachtsbäumen war enorm. Die Einwohner hatten ihre Bäume selbst gebracht.

Nach Unterbrechung war es das dritte Mal, dass in Woltersdorf die Weihnachtsbäume der Einwohner verbrannt wurden. Organisatoren waren die Freiwillige Feuerwehr, die bei der Gelegenheit mit drei Fahrzeugen ihre Technik präsentierte, der Eigenbetrieb Sport- und Freizeitanlagen der Gemeinde und DeLück‘s Catering aus Neu Zittau.

Wie Wolfgang Lück schätzte, waren erneut mehr als 500 Besucher da. Er hatte Wildschwein vom Grill, Crêpes und Champignon-Pfanne im Angebot. Jutta Dasche, die mit Ehemann Lebrecht gekommen war, ließ sich eine Champignonpfanne schmecken und war von der Veranstaltung angetan. "Es ist alles da", freute sich die Woltersdorferin.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben nutzen Sie bitte die Standardansicht.
Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG