Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Tafeln ohne Kreide – eine Revolution

Oliver Voigt / 21.05.2010, 21:05 Uhr
Schwedt (In House) „Intelligente Tafelsysteme stellen eine revolutionäre Veränderung in den Klassenzimmern dar“, erklärt Matthias Schreck, Schulleiter der Dreiklang Oberschule in Schwedt. „Sie ermöglichen ein ganz neues Arbeiten mit den Schülern und (vor allem) für sie. Moderne Klassenräume verlangen eine Vielzahl von flexiblen Hilfsmitteln, um besondere Lern- und Erfolgserlebnisse zu ermöglichen.“ Vergleichbar sei der Entwicklungssprung mit dem Wechsel von der Griffeltafel zum Schreibheft.

Dank der großzügigen Spende der Firma Velind Sonderkraftstoffe in Schwedt konnten gleich zwei weitere „Smart Boards“ in den Klassenräumen installiert werden. Somit verfügt die Dreiklangschule nun bereits über drei der „berührungssensitiven Tafeln“, die einfach mit den Computern verbunden werden.

Ein Videobeamer zeigt deren Bild auf der interaktiven Tafel an. Jede Computeranwendung lässt sich direkt auf der Oberfläche steuern, selbst Videopräsentationen aus dem Internet können direkt in den Unterricht mit einfließen. Geschrieben oder geklickt wird mit einem mitgelieferten Stift, einem beliebigen stumpfen Gegenstand oder auch ganz einfach nur mit der Hand.

„Wir sind doch schon ziemlich stolz darauf, dass wir mit unserer Hilfe zum Realisieren eines Unterrichts auf höchstem Niveau beitragen können“, so Velind-Geschäftsführerin Christiane Pröhl. „Und wer, wenn nicht die Wirtschaft, kann von gut ausgebildeten Schülern profitieren. Über ungeeignete Bewerber für das eigene Unternehmen zu wettern, ist kein Lösungsweg. Man sollte auch etwas in die Zukunft investieren.“

Matthias Schreck kann sich dem nur anschließen und hofft, dass die aktuelle Unterstützung für seine Schule von weiteren Unternehmen sowie Institutionen als beispielhaft angesehen wird und zur Nachahmung anregt. „Dabei geht es uns nicht darum, dass jetzt alle Klassenräume der Dreiklang Oberschule mit diesen Tafelsystemen ausgestattet werden, worüber wir natürlich auch nicht böse wären – vielmehr sollten alle Kinder die Vorteile des Lernens ohne Kreide nutzen können. Und das an jeder Schule.“

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG