Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Jamikow, Schönow und Stendell im Abseits

Neue Radstrecke bringt Nachteile

Alexander Kempf / 06.01.2012, 19:22 Uhr - Aktualisiert 05.01.2012, 19:21
Schönow (MOZ) Auf Karten im Internet führt der Uckermärkische Radrundweg noch durch Jamikow, Schönow und Stendell. Damit wird in Zukunft Schluss sein. Denn der Ausbau des Radweges sieht eine Streckenänderung vor. Die Radfahrer sollen künftig von Zichow nach Passow gelotst werden. "Mit der veränderten Streckenführung liegen wir nicht mehr direkt am Radrundweg", sagt Schönows Ortsvorsteher Stefan Hildebrandt. Das bedeute Nachteile für Gastlichkeiten vor Ort. Darauf hatte der Ortsvorsteher den Landkreis schriftlich hingewiesen.

Der macht in erster Linie das Naturschutzrecht für die neue Streckenführung verantwortlich. Drei Fortpflanzungsstätten des Schreiadlers würden einen Ausbau gemäß dem bisherigen Verlauf verhindern. Dieses Argument wird in Schönow nur bedingt nachvollzogen. Einen anderen Kritikpunkt des Landkreises muss Ortsvorsteher Stefan Hildebrandt jedoch zustimmen, der zu DDR-Zeiten angelegte Plattenweg mache ein entspanntes Fahrradfahren unmöglich. Laut Landkreis würden solch schlechte Strecken den Unmut der Radfahrer hervorrufen. In Schönow hatte man bis zuletzt auf eine Sanierung der Strecke gehofft. Durch die geänderte Streckenführung wird dieser nicht kommen.

Der Landkreis bot dem Schönower Ortsvorsteher in seiner offiziellen Stellungnahme an, mit Hinweisschildern auf touristische Ziele hinzuweisen. Ein schwacher Trost, wie den Worten von Stefan Hildebrandt zu entnehmen ist. Er ist selbst Radfahrer und weiß, dass Gastlichkeiten abseits der ausgewiesenen Route nur selten angefahren werden. Zumal die Schilder mit Standardhinweisen nur Zentimeter groß seien.

Stefan Hildebrandt will sich nun dafür einsetzen, dass die Beschilderung am Radweg so gut wie möglich erfolgt. Zudem will er erreichen, dass das nun ausgesparte Wegstück als "Räuberstrecke" weiter im Internet angegeben wird. Schönow soll nicht auch noch digital ins Abseits geraten.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG