Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Oppermann: Gysi ist "Salonbolschewist" und kein Staatsfeind

© Foto: dapd
dapd / 25.01.2012, 12:01 Uhr
Berlin (dapd) Der Vorsitzende des Parlamentarischen Kontrollgremiums (PKG), Thomas Oppermann (SPD), hält die Beobachtung von Abgeordneten der Linkspartei durch den Verfassungsschutz für "nicht nachvollziehbar". Zwar gäben sektiererische Teile der Linken wie die Kommunistische Plattform "Anlass" dafür, etwa wenn sie mit Diktaturen wie in Syrien "offen sympathisieren".

Dass aber ausgerechnet Realpolitiker wie Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau oder Fraktionsvize Dietmar Bartsch überwacht würden, sei erklärungsbedürftig. Mit Blick auf den Linke-Fraktionschef fügte Oppermann hinzu: "Gregor Gysi ist doch kein Staatsfeind, er ist allenfalls ein Salonbolschewist."Das PGK tagt geheim und kontrolliert die Geheimdienste. Bei seiner Sitzung am Mittwoch wollte Oppermann auch klären lassen, ob Abgeordnete anderer Fraktionen ebenfalls beobachtet werden.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG