Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Ökofilmfest startet mit Film über Nairobi

OKOEHLER / 31.01.2012, 21:18 Uhr - Aktualisiert 01.02.2012, 10:01
Biesenthal (sub) Auf dem Dach des Biesenthaler Kulturbahnhofs liegen an diesem Sonnabend ein paar Schneeflocken. In der behaglichen Wärme des alten Bahnhofgebäudes sitzen gut zwei dutzend Besucher im Dunkeln und warten gespannt auf den Beginn ihrer filmischen Reise in die Slums von Nairobi. Dort spielt der Film "Soul Boy", der an diesem Abend zum Auftakt des siebenten Ökofilmfestivals gezeigt wird.

In bewegenden Aufnahmen erzählt der Film die Geschichte des 14-jährigen Abila, der mit seinem Vater in den Slums lebt. Als seinem Vater von einer Hexe die Seele geraubt wird, begibt sich der junge Protagonist auf eine Odyssee durch die Wellblechsiedlungen, um seinen Vater zu retten. Der Untertitel des Films "eine fiktive Geschichte im realen Slum von Nairobi" ist dabei durchaus wörtlich zu verstehen. Während die Handlung des Films eher an ein Märchen erinnert, bewegen sich die Protagonisten nicht durch Filmsets, sondern durch die Straßen Nairobis - ungeschönt und hautnah - und vermitteln so einen Eindruck vom entbehrungsreichen Leben in der afrikanischen Metropole. Im Anschluss bot sich Diskussionwilligen noch die Möglichkeit, sich über ihre Eindrücke auszutauschen. Dazu hatten die Organisatoren von der Lokalen Agenda 21 auch Frauke Felsch eingeladen. Die Biesenthalerin lebte für zwei Jahre selbst in Nairobi.

Das Bewusstmachen gesellschaftlicher Probleme ist neben der Unterhaltung ein wesentlicher Anspruch des Ökofilmfestivals. So beschäftigen sich auch die kommenden sechs Filme mit Problemen wie Lebensmittelverschwendung oder der Klimaerwärmung.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG