Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Höhere Fahrpreise für Busse und Bahnen geplant

20.02.2012, 15:18 Uhr
Potsdam (DPA) Bus- und Bahnfahren in Berlin und Brandenburg soll teurer werden. Nach Informationen der Nachrichtenagentur dpa sind im Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) zum 1. August Fahrpreiserhöhungen geplant. Als Grund werden hohe Energiekosten genannt. An diesem Mittwoch wollen die Verkehrsunternehmen im VBB-Beirat über die Tarifvorschläge beraten, wie eine VBB-Sprecherin am Montag bestätigte.

Laut einem Bericht der "Berliner Morgenpost" vom Montag sollen sich die Fahrpreise im Durchschnitt um etwa drei Prozent verteuern. Der Einzelfahrschein in der Berliner Tarifzone AB könnte diesem Bericht zufolge künftig zehn Cent mehr und damit 2,40 Euro kosten, die AB-Monatskarte 76 statt bisher 74 Euro. Der VBB wollte sich zu den Preisvorstellungen noch nicht äußern.

Die endgültige Entscheidung über Fahrpreiserhöhungen liegt im Aufsichtsrat des VBB, der erst wieder am 15. März zusammenkommt. In dem Gremium sitzen die Vertreter der Länder und Kommunen.

Die letzte Tariferhöhung hatte es zum 1. Januar 2011 gegeben. Damals waren die Fahrpreise um durchschnittlich 2,8 Prozent gestiegen. Zuvor waren die Tarife knapp drei Jahre lang unverändert geblieben.

Der VBB gehört den Ländern Berlin und Brandenburg sowie den brandenburgischen Landkreisen und kreisfreien Städten. Er koordiniert den Nahverkehr in der Region, den die öffentliche Hand bei Bahn- und Busunternehmen bestellt. Das sind rund 40 Unternehmen, unter ihnen als größte die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) sowie die S-Bahn Berlin und DB Regio - beide Töchter der Deutschen Bahn. Werktags werden in der Region etwa 3,5 Millionen Menschen befördert.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.
bahnfahrer 20.02.2012 - 21:09:57

super das freut jeden Fahrgast besonders

Baustellen, Verspätungen und jede Menge anderer Ärger für den Fahrgast. Mal wieder die kleinen Unternehmen vorschieben und der große Riese DB sahnt für seine spitzen Leistung das meiste ab? Wieder so eine Fahrpreiserhöhung so eine kleine wie das letzte mal? Bei den Hauptfahrscheinen wird moderat erhöht und an den Zusatzkarten dreist um 30% oder Leistungen heraus genommen. So bekommt man nicht mehr Fahrgäste sondern er weniger. Bei jeder Erhöhung hat sich nichts an der Qualität verbessert er im Gegenteil sie viel weiter. vielleicht sollte der VBB erst mal zusehen das seine Vertragspartner die Leistungen auch erfüllen. Bevor man neues Geld nach schiebt.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG