Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Lösung eines Funkanbieters für Gemeinde zu teuer

Lunow weiter ohne Internet

Inga Dreyer / 02.03.2012, 06:39 Uhr
Lunow-Stolzenhagen (id) In der Gemeinde wird sich vorerst nichts an der Internet-Versorgung ändern. Das teilte Bürgermeisterin Andrea von Cysewski bei der Sitzung der Gemeindevertretung am Dienstagabend auf Anfrage eines Bürgers mit.

Zwar gäbe es die Möglichkeit, für die Gemeinden Parsteinsee und Lunow-Stolzenhagen eine Funkverbindung einzurichten. 160 000 Euro wären dafür nötig. Die Gemeinde Parsteinsee sehe momentan aber keinen dringenden Bedarf und verfüge auch nicht über die notwendigen investiven Mittel. "Alleine kann unsere Gemeinde diese Summe aber nicht stemmen", erklärte von Cysewski den anwesenden Bürgern.

Ein Gemeindevertreter verwies auf die Option Satelliten-DSL. Jeder Einwohner Lunow-Stolzenhagens könne über einen Anbieter mit Anschlusspreis und einer monatlichen Grundgebühr Internetzugang bekommen.

Der Kampf ums Internet tobt schon lange. Lunow-Stolzenhagen ist einer der wenigen "weißen Flecken" in Deutschland, die nicht ans DSL-Breitbandnetz angeschlossen sind, weil es für die großen Internetanbieter zu unrentabel ist.

Von den Mitteln, die vor zwei Jahren vom Land bereitgestellt wurden, um weiße Flecken in Brandenburg zu tilgen, ist in Lunow-Stolzenhagen nie etwas angekommen. Andrea von Cysewski hofft trotzdem, über die ortsansässigen Gewerbetreibenden doch noch Landes-Fördermittel für die Funklösung akquirieren zu können.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.
Wilfried Holl 02.03.2012 - 08:02:01

Lunow weiter ohne schnelles Internet

Sicher wäre die Nutzunng der Funklösung für einen Teil LUnow-Stolzenhagens eine Alternative. Aber auch diese Lösung erreicht technisch bedingt nicht alle Stolzenhagener Interessenten. Welche Lösung (Funk oder Satellit)- für den nichtgewerblichen Nutzer sind eigentlich beide Lösungen im Vergleich zu den Angeboten in den Städten zu teuer.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG