Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Schaden an Haltestellen beträgt 6370 Euro

Blinde Zerstörungswut in Schwedt

Bodo Damaske (l) und Kai Ritter, Mitarbeiter der Stadtreinigung, beim Beseitigen der Zerstörung an einer Bushaltestelle am ZOB.
Bodo Damaske (l) und Kai Ritter, Mitarbeiter der Stadtreinigung, beim Beseitigen der Zerstörung an einer Bushaltestelle am ZOB. © Foto: Stefan Csevi
mariana lubasch / 02.04.2012, 21:00 Uhr
Schwedt (MOZ) An insgesamt 15 Bushaltestellen im Schwedter Stadtgebiet sowie am Busbahnhof wurden in der vergangenen Woche die Scheiben eingeschlagen. Dabei entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 6370 Euro.

Es wird vermutete, dass die unbekannten Täter mit blinder Zerstörungswut durch die Stadt zogen. Dabei schmissen sie 20 Scheiben unter anderem an den Haltestellen am Heinersdorfer Damm, in der Lindenallee und in der Auguststraße ein.

Neue Glasscheiben wird man erst im Juni einsetzten können, da diese erst bestellt werden müssen, informierte die Stadt.

Im vergangenen Jahr wurden insgesamt 35 Scheiben an Haltestellen zerschlagen. Der entstandene Sachschaden betrug damals 13 435 Euro. Die Täter blieben meist unerkannt. Im Vergleich zum Vorjahr sei der Schaden der vergangenen Woche extrem hoch. Es sei daher anzunehmen, dass am Jahresende die Schadenshöhe von 2011 überschritten werden könnte.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG