Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Reiterhof Mixdorf lädt ein zum Tag der offenen Stalltür am 6. Mai mit Ponyspielen und Parcoursspringen

Ein Pferd ist ein "echter Kumpel"

Macht auf das Tor: Reitlehrerin Franziska Blaesing (r.) zieht auf dem Reiterhof Mixdorf an einem Rolltor, Diana Beyer will mit ihrem Pferd Magic ausreiten.
Macht auf das Tor: Reitlehrerin Franziska Blaesing (r.) zieht auf dem Reiterhof Mixdorf an einem Rolltor, Diana Beyer will mit ihrem Pferd Magic ausreiten. © Foto: MOZ/Ralf Loock
Ralf Loock / 27.04.2012, 06:45 Uhr - Aktualisiert 27.04.2012, 06:46
Mixdorf (MOZ) Pferde und Ponys hautnah erleben kann man am 6. Mai auf dem Reiterhof Mixdorf beim Tag der offenen Stalltür. "Die Aktion bietet einen Ausflug in die Erlebniswelt Pferd für alle, die sich bisher noch nicht getraut haben, mit dem Tier auf Tuchfühlung zu gehen", sagte Doreen Rose vom Mixdorfer Reitsportverein.

In der Abendsonne pflegten Doreen Rose und Monika Haker, beide sind Mitglieder im Reitsportverein Mixdorf, die Pferde Goliath und El Filou. Bis zu vier Mal in der Woche sei sie auf dem Gelände abends nach der Arbeit an der Europa-Universität Frankfurt noch unterwegs, berichtete Doreen Rose. Sie ist die Vereinsvorsitzende und hat daher jetzt mit der Vorbereitung des "Tages der offenen Stalltür" viel zu tun. Das Areal in der Straße Schlaubeeck gehöre der Agrar GmbH Mixdorf, "unser Verein darf das Gelände mitnutzen", sagte Doreen Rose. Besonders Lothar Schröder, einer von zwei GmbH-Geschäftsführern, unterstütze die Pferdefreunde. Der Verein habe 17 Mitglieder, auf dem Gelände sind 18 Pferde untergebracht. Als Sport- und Freizeitpartner sei ein Pferd ein "echter Kumpel". "Mit ihm kann man Spaß haben, Sport treiben, die Landschaft erkunden und auch mal die Seele baumeln lassen. Ein Pferd oder Pony ist der perfekte Partner bei der Erziehung von Kindern. Es macht Kinder selbstbewusst und lehrt Verantwortung und Einfühlungsvermögen", erläuterte Doreen Rose.

An einer der Stallungen zieht Reitlehrerin Franziska Blaesing mit Schwung an einer Rolltür, damit Diana Beyer mit ihrem Pferde Magic rauskommen kann zum Ausritt.

Ungefähr so wird es dann auch am Sonntag, 6. Mai, beim Tag der offenen Stalltür aussehen - überall kann man die Tore wegschieben und die Gäste können sich die Pferde und deren Quartiere ansehen. Der Reitsportverein Mixdorf 2002 und der Reiterhof Mixdorf präsentieren von 10 Uhr bis 17 Uhr unter anderem Ponyreiten, Ponyspiele, Hufeisen bemalen, Traktorfahren, Klettern auf einer Heuburg und Ausstellung von Landmaschinentechnik. Um 11 Uhr beginnt eine Dressurvorführung, um 11.30 Uhr ein Parcourspringen, um 12 Uhr Preisdrehen am Glücksrad, um 13.30 Uhr eine weitere Dressurvorführung, um 14 Uhr Preisdrehen am Glücksrad, um 14.15 Uhr ein Schimmel-Pas de Deux, um 15 Uhr ist Voltigierneuling Lilly dran und um 15.30 Uhr und um 16 Uhr startet je ein Parcoursspringen. "Wir informieren an diesem Tag auch gerne über unsere Vereinsaktivitäten und die Möglichkeiten, Reiten zu lernen", sagte Doreen Rose.

Der Tag der offenen Stalltür ist ein bundesweiter Aktionstag für Pferd und Pferdesport.

Weitere Informationen zum Tag der offenen Stalltür in Mixdorf am 6. Mai im Internet unter www.reiterhof-mixdorf.npage.de oder unter Tel. 0175 4189370.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG