Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Politiker streichen Klosterfelder Museum die Gelder

Artistentage fallen 2012 aus

MOZ / 10.05.2012, 19:15 Uhr
Klosterfelde (MOZ) Die traditionellen "Internationalen Tage der Artisten in Deutschland", die alljährlich Ende Mai viele Touristen und Brandenburger nach Klosterfelde gelockt haben, finden in diesem Jahr nicht statt.

"Durch die radikal gekürzten beziehungsweise fehlenden staatlichen Fördermittel", so Organisator Roland Weise, "wird die Fortsetzung dieser Tradition auch als nationale Künstlerbörse verhindert". Das Kulturministerium hat seit drei Jahren die Fördermittel für den Förderverein gestrichen, der Landkreis Barnim hat seine jährlichen Zuwendungen von bisher 5000 Euro auf 1500 Euro reduziert, teilte Weise mit.

Der Kulturausschuss der Gemeinde Wandlitz habe darüber hinaus die jährlichen Zuwendungen von 7000 Euro "radikal" auf 3000 Euro gekürzt und für dieses Jahr noch keine Mittel freigegeben. Der Ortsteil Klosterfelde strich die bisherigen Zuwendungen nach Angaben von Weise auf 800 Euro in diesem Jahr zusammen. Dabei sei das Artistenmuseum, wie Ministerpräsident Matthias Platzeck bestätigt habe, zu einem bedeutenden kulturellen, wirtschaftlichen und touristischen Faktor über die Region hinaus geworden.

Bisher haben nach Angaben des Museums an elf Internationalen Artistentagen in Klosterfelde insgesamt 1980 Künstlerinnen und Künstler aus elf europäischen und außereuropäischen Staaten teilgenommen. Sie begeisterten an den Artistentagen mehr als 40 000 Besucher aus ganz Europa. Mit diesen Kürzungen werde ein international populäres Volksfest der Region aus der Kulturwelt liquidiert, hieß es.

Das Museum im Wandlitzer Ortsteil Klosterfelde wurde am 5. September 1997 eröffnet. Seit 2000 beherbergt es auch die "Ruhmeshalle der Artisten". Die Einrichtung versteht sich als Begegnungsstätte von Künstlern und Freunden dieses Genres. Grundlage des Museums ist die private Sammlung "Archiv Internationaler Artistik" von Roland Weise.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG