Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Gedenkstaffel macht Station an der Spree

Kurzer Stopp: Am Friesenstadion begrüßen die Radsportler der BSG Pneumant und Vertreter der Stadtverwaltung die Teilnehmer und überreichten eine Fürstenwalder Schleife für den Staffelstab.
Kurzer Stopp: Am Friesenstadion begrüßen die Radsportler der BSG Pneumant und Vertreter der Stadtverwaltung die Teilnehmer und überreichten eine Fürstenwalder Schleife für den Staffelstab. © Foto: moz
Bettina Winkler / 22.06.2012, 20:11 Uhr - Aktualisiert 22.06.2012, 20:12
Fürstenwalde (MOZ) Mit zweistündiger Verspätung machte am Freitag die Fahrradstaffel, die zum Gedenken an Ereignisse des Zweiten Weltkrieges unterwegs ist, Station in der Spreestadt. Zuvor waren sie in Grünheide. Am Friesenstadion wurden die Teilnehmer, die wegen Zeitverzug in einen Reisebus umgestiegen waren, von Stadtvertretern und Mitgliedern der Sektion Radsport der BSG Pneumant begrüßt. „Wir unterstützen die Aktion gern und begleiten die Sportler, die mit ihrer Tour gewaltiges leisten“, sagte Co-Trainerin Birgit Roitsch. Auch Torsten Keitzl, Ingo Wetter und Frank Diedrich von der Stadtverwaltung zeigten sich begeistert. „Der straffe Zeitplan kann durch unvorhergesehene Ereignisse nicht eingehalten werden“, so Teilnehmer Milos Smrcka. Am Freitag waren die Radler in Ravensbrück gestartet. Am Sonntag soll der Tross nach 730 Kilometern in Lezaky eintreffen. Der Ort wurde 1942 bei einer Vergeltungsaktion der Deutschen zerstört.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG