Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Fürstenwalder Tänzer treten am Sonntagvormittag live im Fernsehen auf / Fahrt nach Usedom und frühe Probe lassen wenig Zeit für Schlaf

Mit Hüftschwung vor die Kamera

Letzte Probe vor dem Live-Auftritt: Die Mitglieder der Tanzschule Gertitschke und des Vereins United Dancers.
Letzte Probe vor dem Live-Auftritt: Die Mitglieder der Tanzschule Gertitschke und des Vereins United Dancers. © Foto: moz
Lea Sophie Lukas / 23.06.2012, 06:13 Uhr - Aktualisiert 23.06.2012, 06:14
Fürstenwalde (MOZ) Fürstenwalder, die an diesem Sonntag den Fernseher einschalten, können mit ein bisschen Glück Freunde oder Bekannte auf dem Bildschirm entdecken. Mitglieder der Tanzschule Gertitschke und des Vereins United Dancers treten im ZDF-Fernsehgarten auf.

Ausschlafen fällt aus an diesem Sonntag. Jedenfalls für die rund 40 Kinder, Frauen und Männer, die gemeinsam mit ihrer Tanzlehrerin Kay Graf vom Verein United Dancers nach Usedom fahren, um dort beim ZDF-Fernsehgarten aufzutreten. „Um kurz vor sechs steht die letzte Probe an“, sagt Kay Graf. Wohlgemerkt: Die Tanzlehrerin spricht von sechs Uhr morgens.

Die Nacht wird also kurz. Kay Graf ist sich nicht einmal sicher, dass sie und ihre Schüler überhaupt schlafen werden. In einer Mehrzweckhalle auf der Ostseeinsel Usedom dürfen die Fürstenwalder zwar ihr Lager aufschlagen. Vielleicht sind sie aber auch einfach ein bisschen zu aufgeregt, um wirklich Ruhe zu finden. „Im Fernsehen war ich schon, beim Fernsehgarten bin ich selbst aber auch das erste Mal dabei“, sagt die 44-Jährige. Für ihre Schüler ist es dagegen eine Premiere, vor der Kamera standen sie noch nie.

Was die Aufregung ein wenig mindern dürfte, ist die Tatsache, dass die Fürstenwalder Tänzer nicht allein sein werden. „Es kommen ungefähr 400 Leute aus Nord- und Ost-Deutschland bei dem Auftritt zusammen“, erklärt Kay Graf. Genau wie sie selbst haben zahlreiche andere Tanzlehrer, die Mitglieder sind im allgemeinen deutschen Tanzlehrerverband (ADTV), vor einigen Wochen ein Video erhalten, auf dem die Choreografie, also die genauen Tanzschritte, zu sehen sind. „Es war relativ knapp, mit meinen Schülern hatte ich ungefähr drei Wochen Zeit zum Proben“, sagt Kay Graf. Da auch Kinder mitmachen dürfen, sei die Schrittfolge aber nicht allzu kompliziert.

Knapp zwei Stunden lang ist die „Fernsehgarten“-Sendung, die das ZDF in diesem Sommer auf Usedom produziert, weil dort auch die Bühne steht, von der aus über die Fußball-Europameisterschaft berichtet wird. „Um wie viel Uhr wir auftreten, wissen wir noch gar nicht genau“, sagt Kay Graf. „Es sind dann aber zweimal rund drei Minuten.

Zwei Tänze stehen auf dem Programm - „Nossa Nossa“, den auch Fußballspieler und Partygänger auf der ganzen Welt derzeit gerne zeigen, und eine Choreografie zum neuen Titel der deutschen Mädchenband „Queensberry“, der am Sonntag dem Publikum vorgestellt wird. Spätestens um 12.55 Uhr wird alles vorbei sein. Dann schaltet der Sender seine Kameras aus und Kay Graf, ihre United Dancers und die Gertitschke-Schüler steigen wieder in den Bus, um zurück nach Fürstenwalde zu fahren.

Das Wichtigste, was bis zum Auftritt noch zu tun bleibt, ist Daumen drücken. „Wir hoffen, dass wir schönes Wetter haben“, sagt Kay Graf. „Wahrscheinlich tanzen wir barfuß im Sand, für 400 Leute ist auf der Bühne ja kein Platz.“ Statt Regenjacken wollen die United Dancers außerdem lieber ihre Vereins-T-Shirts tragen. Die sind auffällig gelb und schwarz, damit Familien, Freunde und Bekannte, die vor dem Fernseher sitzen, die Tänzer auch gleich erkennen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG