Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Das Lernen verändert sich

Das Team der VHS Brandenburg (v.l.): Dorota Heinze-Loose, Petra Radeske, Petra Schmugge, Ralf Schindler, Birgit Grabow und Direktor Matthias Wessel.
Das Team der VHS Brandenburg (v.l.): Dorota Heinze-Loose, Petra Radeske, Petra Schmugge, Ralf Schindler, Birgit Grabow und Direktor Matthias Wessel. © Foto: MZV
Thomas Messerschmidt / 16.09.2017, 08:18 Uhr
Brandenburg (MZV) Brandenburg hat begonnen. Wie viele Kurse werden angeboten?

Geplant haben wir für dieses Semester über 270 Kurse. Den größten Bereich bilden die Sprachen mit über 85 Kursen. Interessierte finden hier Sprachkurse in 17 Sprachen und unterschiedlichen Niveaustufen. Die Bereiche Gesundheit, Beruf und EDV oder Kunst, Kultur und Kreatives Gestalten sind jeweils mit knapp 45 Kursen vertreten. Hinzu kommt noch die Familienbildung, u.a. mit den Weiterbildungen für im Ehrenamt Tätige oder unseren VHS-Kindertanz- und -turnkursen. Ein breit gefächertes Angebot mit vielen Neuheiten. Hier lohnt es sich wirklich, durch das Programmheft zu schauen und sich inspirieren zu lassen.

Sie sind seit einem Jahr VHS-Direktor. Mit welchen Erfahrungen?

Mit durchweg positiven Erfahrungen, sowohl was das Arbeiten in der Stadt Brandenburg anbelangt als auch in der VHS. Die Mitarbeit im VHS-Team und die Zusammenarbeit mit den knapp 100 Lehrkräften macht große Freude und bestätigt mich stets darin, dass die Entscheidung für Brandenburg an der Havel eine sehr gute war. Im Jahr 2016 haben 3573 Teilnehmer 328 VHS-Kurse besucht - bei rund 70.000 Einwohnern eine gute Quote. Dies zeigt uns, dass unser Angebot gut angenommen und wertgeschätzt wird. Wir bekommen viel positive Rückmeldung von den Kursteilnehmern. Zudem macht es Spaß, an dieser Traditionseinrichtung Volkshochschule, die im übernächsten Jahr hundertjähriges Bestehen feiert, neue Impulse zu setzen.

Abgesehen von Ihnen sind die Mitarbeiter im VHS-Team wenigstens zehn Jahre dabei. Ein guter Erfahrungsschatz?

Auf jeden Fall, besonders wenn man als Leiter neu hinzukommt. Die Mitarbeiter kennen den Bedarf und die Brandenburger und haben das Gespür für neue Kurse. Sie wissen, welche Dozenten wir brauchen, um die hohe Unterrichtsqualität zu gewährleisten, und arbeiten intensiv mit ihnen zusammen. Dass sie es gut machen, zeigt sich darin, dass uns die meisten Lehrkräfte seit vielen Jahren treu sind. Es ist zudem auch gar nicht so einfach, neue Dozenten zu gewinnen, legen wir bei der Auswahl doch sehr großen Wert auf eine entsprechende Fachausbildung und umfassende Erfahrung. Es gibt aber auch immer einen gewissen Bedarf. Derzeit suchen wir beispielsweise Physiotherapeuten, Sportpädagogen oder Lehrer für Dänisch und Norwegisch.

Einen dieser Impulse sahen sie zu Dienstantritt im Ausbau des Online-Bereichs. Liegt die Zukunft individueller Weiterbildung darin?

Online-Angebote werden die klassischen Kursformen nicht ersetzen können, aber sie können sie sinnvoll ergänzen. Wichtig beim Lernen ist doch auch, dass man ein differenziertes Feedback bekommt und individuelle Hilfestellung, wenn man nicht weiterkommt. Da stoßen Online-Angebote an ihre Grenzen. In der Tat ist es aber so, dass sich das Lernen verändert. Um beispielsweise auch Menschen mit knappen zeitlichen Kapazitäten die Chance zur Weiterbildung bieten zu können, sind Online-Kurse eine interessante Möglichkeit. Wir bieten daher in diesem Semester erstmalig den Kurs "English for busy people" an, der sowohl Unterricht in der VHS als auch am heimischen PC oder Tablet beinhaltet.

Mit Webinaren gibt es schon erste Erfahrungen. Welche?

Die Teilnehmerzahlen sind noch recht übersichtlich. Webinare sind aber nach meiner Überzeugung eine wichtige moderne Ergänzung für Menschen, die sich zu Hause fortbilden möchten - aus zeitlichen, familiären oder gesundheitlichen Gründen oder weil sie stark online verwurzelt sind. Webinare ermöglichen das Lernen im virtuellen Klassenzimmer. Fragen an den Dozenten können im Chat gestellt werden. Ein großer Vorteil für die Teilnehmer ist auch die Planungssicherheit, denn die VHS garantiert die Durchführung dieser Online-Kurse unabhängig von einer Mindestteilnehmerzahl. Solche Webinare finden Sie bei uns im Bereich der Beruflichen Weiterbildung zu Themen wie Finanzbuchführung, Kosten-und Leistungsrechnung oder Personalwirtschaft. Perspektivisch werden wir das Webinar-Angebot ausbauen und auf andere Lehrbereiche erweitern, auch wenn uns bewusst ist, dass solche neuen Angebote eine gewisse Anlaufzeit brauchen, bis sie sich durchsetzen.

Was kann die VHS, was Google, YouTube und Co auf der Suche nach Wissen und Antworten nicht bieten können?

Die VHS bietet umfassendes Lernen - Wissen, das teilnehmergerecht aufgebaut ist und erweitert werden kann, ergänzt durch zunehmend auf individuelle Bedarfe zugeschnittene Angebote. Es gibt doch viel zu viel temporäres Halbwissen. Unser Anspruch hingegen ist es jedoch, eine Wissensgrundlage zu vermitteln, die es ermöglicht sich weiterzuentwickeln, Zusammenhänge zu verstehen, Kompetenzen zu erweitern. YouTube-Videos und Google beantworten weder Ihre speziellen Fragen, die sich immer wieder beim Lernen stellen, noch gehen sie auf Ihre individuellen Bedürfnisse oder Schwächen ein. Außerdem lernt sich es doch oft viel besser in der Gemeinschaft als allein daheim. Die soziale Komponente ist eine ganz wichtige.

Wo erfahren Lernwillige, was die VHS zu bieten hat?

Bei uns in der Volkshochschule am Wredowplatz 1 und online unter www.vhs-brandenburg.de.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG