Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Bankräuber nach 18 Jahren in Tirol verhaftet

13.09.2012, 20:53 Uhr
Wien/München (dpa) 18 Jahre nach einem brutalen Banküberfall in München hat die österreichische Polizei einen mutmaßlichen Täter in Tirol gefasst. Der 43-jährige sei schon am Dienstag verhaftet worden, berichtete die österreichische Nachrichtenagentur APA am Donnerstag.

Der Mann wird verdächtigt, mit mehreren anderen Tätern am 24. Juni 1994 eine Münchner Bank überfallen zu haben. Die Täter hielten acht Geiseln - darunter drei Kinder - bis zu 17 Stunden lang fest und misshandelten die Opfer. Insgesamt wurden anderthalb Millionen Mark (fast 800 000 Euro) erbeutet. Dem jetzt gefassten Verdächtigen soll damals mit einem Teil der Beute die Flucht gelungen sein, mehrere andere Täter wurden gefasst.

In Serbien saß der mutmaßliche Täter dann zwölf Jahre lang wegen eines Mordes in Haft. Als er nun unter falschem Namen nach Österreich einreiste, nahmen ihn die Fahnder auf Basis eines europäischen Haftbefehls fest. Der Serbe sitzt momentan in Innsbruck im Gefängnis und soll an Bayern ausgeliefert werden.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG