Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Sahra Wagenknecht promoviert mit "magna cum laude"

Frau Doktor Sahra Wagenknecht,
Frau Doktor Sahra Wagenknecht, © Foto: dpa
02.11.2012, 09:33 Uhr
Chemnitz (dpa) Die Linke-Politikerin Sahra Wagenknecht hat ihre Promotion an der Technischen Universität Chemnitz mit "magna cum laude" abgeschlossen. Damit erreichte Wagenknecht das zweitbeste Ergebnis. Die mehrstündige Verteidigung Anfang der Woche hätten rund 120 Gäste verfolgt, sagte eine Sprecherin der TU Chemnitz am Freitag und bestätigte Medienberichte.

Wagenknecht promovierte mit dem Thema "Die Grenzen der Auswahl. Sparentscheidungen und Grundbedürfnisse in entwickelten Ländern" beim Chemnitzer Mikroökonomie-Professor Fritz Helmedag, der die Arbeit seit 2005 betreute. Ihre Promotionsschrift reichte die Politikerin in englischer Sprache ein.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.
Isenhagen 31.12.2012 - 10:54:03

Ja irgendwie schade,

dass soviel Talent, Können und Fleiß eines Menschen in dieser Gesellschaft einfach von der Mehrheit nicht gefragt ist. Wer oder was mag daran wohl Schuld sein. Versteht es die Gesellschaft nicht soviel Talent und Können für den Fortschritt der Allgemeinheit zu nutzen oder hat Frau Wagenknecht trotz dieser schulischen Erfolge der Mehrheit dieses Landes nicht wirklich etwas zu bieten?

Edeltraud Lademann 27.12.2012 - 19:03:56

Herzlichen Glückwunsch noch nachträglich!

Käme sie zu Besuch in den Iran, würde man sie bestimmt in Farsi ansprechen. Und dass sie als Linke so klug ist, hat ihr schon viele Angriffe eingebracht, aber sie hat sich trotz allem auf der Bild- und Tonstrecke durchgesetzt. Jetzt ist auch noch ihre Doktorarbeit garantiert echt und entspricht damit auch nicht dem mainstream. Alle Achtung!

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG