Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Musikalische Zeitreise mit "Elfenthal"

Die Band Elfenthal spielte im Rittersaal der Burg Rabenstein.
Die Band Elfenthal spielte im Rittersaal der Burg Rabenstein. © Foto: MZV\Bärbel Kraemer
Juliane Keiner / 06.11.2012, 14:28 Uhr - Aktualisiert 06.11.2012, 15:22
RABEN (MZV) "Elfenthal" - eine von John Kelly und Maite Itoiz gegründete Band, berührte und verzauberte am Freitagabend auf der Burg Rabenstein das Publikum.

Anders als im Vorjahr, als anlässlich des 760-jährigen Bestehens der Feste auf dem Steilen Hagen Geschichten aus dem geheimen Wald zu hören waren, führte die diesjährige Zeitreise zu vergangenen Königshäusern quer durch Europa. Während des musikalischen Streifzuges auf historischen Instrumenten präsentierte das Künstlerehepaar John Kelly/Maite Itoiz Renaissance-, Barock- und Mittelalterklänge. Leise Harfenmusik und die beeindruckende Stimme von Maite Itoiz ließen den Einzug der Könige in den Rittersaal der Burg Rabenstein gar fühlbar werden.

Neben Mittelalter und "Elfenthal"-Fans erlebten viele neugierige Besucher, die durch den Namen John Kelly angelockt wurden, das ausverkaufte Konzert. 135 Gäste bevölkerten den rustikalen Rittersaal und erlebten einen außergewöhnlichen Zeitsprung.

Als Vorband von "Elfenthal" präsentierten sich die "Rabenbrüder". Sie begeisterten anstatt mit mystischen Klängen unter anderem mit deftigen Trinkliedern und leidenschaftlichen Gesängen über Teufelsweiber. Am Ende des Vorprogramms war klar, wenn die "Rabenbrüder" aufspielen, ist der Hardrock des Mittelalters zu erwarten.

Karin Neumann und Steffen Krocker gefiel das "Elfenthal" Konzert im Rittersaal der Burg außerordentlich gut. "Wir waren schon 2011 bei ihrem ersten Konzert auf der Burg Rabenstein dabei und kommen im nächsten Jahr wieder", so die beiden Bad Belziger einstimmig. "Es ist wieder sehr schön. Beim Openair-Konzert im Vorjahr kamen die Stimmen aber noch besser zur Geltung", lobt Krocker, der zwischendurch immer wieder auf den Auslöser seines Fotoapparats drückte. Derweil hatte Karin Neumann ihr Erinnerungsfoto mit John Kelly sicher - ein Muss, für die Liebhaberin der einstigen Kelly-Family.

Zufrieden beobachtete auch Fritz Lintow das Geschehen. Der Burgherr und seine Mitstreiter hatten abermals weder Kosten noch Mühen gescheut, um den Gästen ein unvergessliches Schauspiel im historischen Gemäuer zu präsentieren.

"Elfenthal" - mit John Kelly und der Spanienrin Maite Itoiz - kehrt am 27. Juli 2013 mit der Rockoper "The Blue Elfs Dream" auf die Burg Rabenstein zurück. Ihr Premierenkonzert gab die Band anlässlich des 760-jährigen Bestehens der Burg im August 2011.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG