Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Steine erinnern an Tote aus der Dammvorstadt

Annette Herold / 20.11.2012, 06:45 Uhr
Slubice (MOZ) Auf Slubices kommunalem Friedhof wird an immer mehr deutsche Bewohner der einstigen Dammvorstadt erinnert. Das Lapidarium an der Friedhofsmauer wächst, wie Mitinitiator Roland Semik berichtet. In die Sammlung von Grabsteinen ist inzwischen unter anderem der für einen gewissen Wilhelm Böhme gelangt. Im Adressbuch von 1937 seien drei Männer dieses Namens verzeichnet, berichtet der Regionalforscher: ein Installateur, ein Maurer und ein stellvertretender Direktor. Der aufwändige Grabstein spreche, dafür, dass es sich um den stellvertretenden Direktor gehandelt habe. Semik macht auf eine Besonderheit aufmerksam. Wie in der NS-Zeit nicht unüblich wies auf sein Sterbedatum ein auf dem Kopf stehendes Ypsilon hin.

Das Lapidarium entsteht mit Unterstützung der Slubicer Feuerwehr, die beim Umsetzen von Grabsteinen geholfen hat. Auch der Frankfurter Regionalforscher Eckard Reiß ist beteiligt.

Wer das Vorhaben unterstützen möchte erreicht den Initiatoren unter roland_semik@yahoo.de.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG