Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Bürgerinitiative organisiert Informationsveranstaltung am 7. Januar

Bayerngas lehnt Einladung ab

Ruth Buder / 28.12.2012, 07:58 Uhr
Beeskow (MOZ) Die Bayerngas GmbH wird an der Informationsveranstaltung am 7. Januar im Spreepark nicht teilnehmen. Das erfuhr die Märkische Oderzeitung vom Unternehmen.

Auf der Veranstaltung wollen der BUND, die Bürgerinitiative "CO2-Endlager stoppen" und die Landtagsfraktion B90/Die Grünen über die rechtlichen Rahmenbedingungen für die Erkundung der Lagerstätten und die Förderung von Erdöl und Erdgas informieren und dabei besonders die Fördermethoden erläutern.

Auf einer Bürgerversammlung Anfang Dezember hatten die Vertreter von Bayerngas erläutert, dass sie Erdgas - sollten sie bei ihren Untersuchungen auf dem Feld Reudnitz im nächsten Jahr fündig werden - nur in konventioneller Form fördern werden. Die umstrittene Fracking-Methode, bei der Gestein zertrümmert wird, damit Erdgas entweichen kann, soll nicht angewendet werden. Ute Lein von der Bürgerinitiative hatte während der Versammlung die Bayerngas-Vertreter zu ihrer Veranstaltung am 7. Januar eingeladen. Für sie wäre es vorstellbar, dass das Unternehmen eine Art Forderungskatalog unterschreibt.

Von der Bayerngas heißt es, dass sie sich an geltendes Recht halte und zusätzliche Vereinbarungen nicht nötig seien.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG