Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Strausberger Bahn kommt ins Museum

Letzter Anstieg: Der Werkstattwagen wird im Strausberger Straßenbahndepot auf einen Tieflader gezogen
Letzter Anstieg: Der Werkstattwagen wird im Strausberger Straßenbahndepot auf einen Tieflader gezogen © Foto: MOZ Gerd Markert
Uwe Spranger / 08.01.2013, 19:42 Uhr - Aktualisiert 09.01.2013, 17:40
Strausberg (MOZ) Die Strausberger Eisenbahn (STE) schafft im Depot weiter Platz für die für März avisierten Flexity-Züge. Nachdem Ende 2012 bereits der historische Triebwagen 16 die Hallen verlassen hatte, wurde am Dienstag ein weiteres altes Fahrzeug verladen. Der Reko-Wagen TZ 69, Baujahr 1969, 1981 im Reichsbahnausbesserungswerk (RAW) Schöneweide zum Werkstattzug umgerüstet, war seit 1993 in Strausberg im Einsatz.

080113 Strausberger Stra�enbahn,ein alter Werkstattwagen wird verladen und nach D�nemark gebracht.rechts:LKW-Fahrer Uwe Bertram aus Leipzig
Bilderstrecke

Straßenbahn für Dänemark

Bilderstrecke öffnen

2012 lief seine Betriebserlaubnis aus. Eine Verlängerung wäre in Anbetracht von kostenintensiver Instandsetzung und geringen Einsatzzeiten "aus wirtschaftlicher Sicht nicht mehr sinnvoll", so STE-Sprecherin Gesa Reschke. Also wurden Interessenten gesucht. Ziel war es, den Wagen zu erhalten und nicht zu verschrotten. Es gab unter anderem Gespräche mit Museen in Deutschland. Hannoveraner vermittelten letztlich Kontakt zum dänischen Straßenbahnmuseum Skjoldenaesholm 60 km südwestlich von Kopenhagen. Mit dem wurde man sich einig. Eine Spedition aus Nordrhein-Westfalen übernahm den Transport. Der war eigentlich schon im Dezember geplant, war aber wegen Schneemassen in Dänemark verschoben worden.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG