Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Evangelische Kirche will mehr Land für Windräder bereitstellen

Die evangelischen Kirchengemeinden in Mecklenburg sollen künftig mehr Flächen für den Bau von Windrädern zur Verfügung stellen.



Foto:Michael Urban/ddp
Die evangelischen Kirchengemeinden in Mecklenburg sollen künftig mehr Flächen für den Bau von Windrädern zur Verfügung stellen. Foto:Michael Urban/ddp © Foto: dapd
dapd / 14.01.2013, 15:07 Uhr
Schwerin (dapd) Die evangelischen Kirchengemeinden in Mecklenburg sollen künftig mehr Flächen für den Bau von Windrädern zur Verfügung stellen. Der Kirchenkreisrat beschloss am vergangenen Freitag eine entsprechende Empfehlung an die Gemeinden, wie der Kirchenkreis am Montag mitteilte. Zudem solle darauf geachtet werden, dass sich auch Bürger und Körperschaften der Kirche finanziell an den Windrädern beteiligen können.

Bei mehreren Kirchengemeinden gebe es Anfragen zur möglichen Flächennutzung für neue Windkraftanlagen, heißt es in der Mitteilung. Schon jetzt stehen den Angaben zufolge mehr als 20 Windräder auf gepachteten Flächen von Kirchengemeinden.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.
Till 22.01.2013 - 22:25:16

Moderner Ablasshandel - oder!

Hat die Kirche kein Gewissen mehr oder hatte sie schon mal eins? Da laufen die Bürger zu tausenden Sturm und die Schwarzröcke beginnen sich einen neue Einnahmequelle zu sichern bei genau denen, denen die Bürgergemeinde das Handwerk legen will. Die Kirche beteiligt an der Abzocke der Gemeindemitglieder und kassiert als Großgrundbesitzer im großen Stil beim Volk mit ab. Was für eine Doppelmoral ! Ich frage mich, ob die zehn Gebote da noch Gegenstand der Predigten sind - Du sollst nicht Stehlen! Die Pachtzahlungen kommen aus den 6,2 Cent ohne jede Gegenleistung! Sie werden den ärmeren und Geringverdienern genommen und das soll gut sein? Wie wohl soll man das anders nennen als Volksenteignung zu Gunsten weniger?

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG