Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Beate Brückner bietet als Senioren-Assistentin verbesserte Lebensqualität

Senioren-Assistentin verbessert Lebensqualität

Detlef Klementz / 15.01.2013, 07:33 Uhr
Fredersdorf-Vogelsdorf (MOZ) In ihrem ersten Leben war Beate Brückner in der Vermögensverwaltung tätig. Im Zuge der Finanzkrise verlor die Betriebswirtin ihre Anstellung in Berlin. Ähnliches blieb ihr altersbedingt verwehrt. So wagte die agile Frau einen Neuanfang - als Senioren-Assistentin.

Auf die Idee habe sie ein Zeitungsbeitrag über die neue Dienstleistung gebracht, berichtete die Fredersdorferin und betont: "Ich arbeite gern mit Menschen und die Nachfrage nach Betreuung Älterer wächst." Konkret gehe es darum, die Lebensqualität jener älterer Menschen zu verbessern, die möglichst lange in ihren eigenen vier Wänden wohnen wollen. Beate Brückner verweist auf die "noch immer große Betreuungslücke" zwischen den Angeboten von Pflegekräften und Haushaltshilfen. Als Senioren-Assistentin sieht sie ihre Aufgabe darin, diese Lücke mit "aktiver Seniorenbetreuung im privaten Haushalt auszufüllen".

Sie erwarb die nötigen Qualifikationen und nahm die Hilfe des Gründerprojekts Lotsendienst MOL in Strausberg in Anspruch. Gerade beim Aufstellen eines Businessplans und bei Marketing-Fragen habe sie viel lernen können, resümierte sie. Entsprechend ausgerüstet wagte Beate Brückner im Oktober den Schritt in die Selbstständigkeit.

Seither biete sie qualifizierte Alltagshilfe an. Das fängt beim Vorlesen und Spazierengehen an und reicht bis zum Ausfüllen von Anträgen und der Begleitung ins Theater. "Manche Kunden wollen auch einfach nur ein paar Stunden in angenehmer Gesellschaft verbringen", weiß sie aus Erfahrung. Oft würden Angehörige den Kontakt zu ihr suchen. Sie wohnten weit weg, seien beruflich stark eingebunden und froh, wenn sich eine feste Bezugsperson um Mutter oder Vater kümmert.

Durch ihre langjährige Tätigkeit in Berlin hat Beate Brückner dort auch noch die meisten Kunden. "Das ist natürlich mit viel Fahrerei verbunden, da sich die Termine nicht immer nahtlos aneinanderreihen", sagt sie und hofft, so allmählich den noch kleinen Kundenkreis in Fredersdorf-Vogelsdorf und Umgebung erweitern zu können.

Wer die Hilfe von Beate Brückner in Anspruch nehmen möchte, erreicht die Senioren-Assistentin unter Tel. 033439 139998.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG