Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Große Resonanz beim ersten Treffen der Flüchtlingsinitiative Kremmen

Arbeitsgruppen gebildet

Gut besucht: Viele Kremmener wollen die Vertriebeneninitiative unterstützen.
Gut besucht: Viele Kremmener wollen die Vertriebeneninitiative unterstützen. © Foto: MZV
Dirk Nierhaus / 09.10.2015, 07:16 Uhr
Kremmen (mzv) Das hätten wohl kühnste Optimisten nicht erwartet: Rund 200 Kremmener und etwa 30 Flüchtlinge sind am Mittwochabend in die Stadtparkhalle gekommen, um der Flüchtlingsinitiative "Helfen mit Plan - Bürger für ein gastfreundliches Kremmen" ihre Unterstützung anzubieten. Viele von ihnen werden künftig in einer von insgesamt neun Arbeitsgruppen mitarbeiten, welche den mittlerweile um die 80 in der Stadt untergebrachten Flüchtlingen Hilfestellung bei der Eingliederung geben wollen.

"Ich bin begeistert, dass wir so eine große Resonanz bekommen haben", sagte Sonja Karas am Donnerstag. Die für die Bündnisgrünen im Stadtparlament sitzende Hohenbrucherin gehört zum Koordinationskreis, der die Initiative ins Leben gerufen hat. Sie und die anderen Initiatoren - Dr. Stefanie Gebauer, Wolfgang Engel, Gerhard Mittelstädt, Reiner Tietz, Thomas Triebler und Matthias Dill - kümmern sich nicht nur um organisatorische Dinge, sondern schließen sich selbst Arbeitsgruppen an, die beispielsweise beim Erlernen der deutschen Sprache helfen oder Patenschaften für Asylbewerber übernehmen.

Noch eine gute Nachricht für die Initiative: Für ihre Arbeit hat eine Frau aus Kremmen 1 000 Euro gespendet. Das teilte deren Sprecher Wolfgang Engel am gestrigen Donnerstag mit.

Wer die Arbeit der Vertriebeneinitiative Kremmen unterstützen möchte, meldet sich unter hilfe-mit-plan@kremmen.de.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG