Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Brandschützer von Biesenthal-Barnim bereiten Gründung einer Kinderwehr vor

Treff für kleine Feuerwehrleute

Udo Kalms / 07.03.2013, 22:26 Uhr
Tuchen-Klobbicke (ku) Die Freiwillige Feuerwehr Biesenthal will eine Kinderfeuerwehr gründen. Davon wurde der Amtsausschuss des Bereiches Biesenthal-Barnim auf seiner jüngsten Sitzung in Kenntnis gesetzt. Ganz diskussionslos wurde dieser Tagungsordnungspunkt aber nicht durchgewunken.

"Sind denn die Kinder versicherungsmäßig abgesichert?" war eine Frage an den stellvertretenden Amtswehrführer Thomas Brodde. Dazu erklärte er: "Die Kinder sind dann Mitglied der Feuerwehr und dadurch alle über die Feuerwehrunfallversicherung abgesichert." Einen Beitrag müssen sie nicht bezahlen.

Klaus-Peter Blank, amtierender Bürgermeister von Sydower Fließ, sah aber nicht den Sinn der Gründung einer Kinderfeuerwehr. Es gebe bereits an der Grüntaler Schule eine Arbeitsgemeinschaft zu diesem Thema, die nicht von der Feuerwehr betrieben werde.

Thomas Brodde verwies darauf auf Empfehlung des Landesfeuerwehrverbandes, dass eine solche Kinderfeuerwehr auch nicht Bestandteil der Jugendfeuerwehr sei. "Die Kinder werden nicht feuerwehrtechnisch ausgebildet. Sie sollen spielerisch an das Thema Feuerwehr heran geführt werden." So werde den Jüngsten die Möglichkeit gegeben, sich in der Feuerwehr zu beschäftigen und auch Teamgeist zu entwickeln. Ziel sei es, damit nachhaltig Begeisterung bei den Knirpsen zu wecken. Das Eintrittsalter der Kinder soll dabei zwischen fünf und acht, bis maximal zehn Jahren, liegen.

Zunächst sei angedacht, so Brodde, einmal im Monat ein Treffen zu organisieren. Die Leitung der Kinderfeuerwehr soll dabei eine Person übernehmen, die einen pädagogischen Hintergrund habe und nicht unbedingt selbst Feuerwehrmitglied sein muss. Er fügte hinzu: "Wir wollen versuchen, zwei Erzieherinnen zu gewinnen."

Die Mitglieder der Biesenthaler Kinderfeuerwehr werden auch äußerlich erkennbar sein. Es ist geplant, sie mit einheitlichen T-Shirts oder Mützen auszustatten. Die Initiatoren der Biesenthaler Feuerwehr wollen damit auch das Zusammengehörigkeitsgefühl steigern und Werbung für die Brandschützer machen. Die Finanzierung erfolge über Sponsoring, laut Mitteilung, die dem Amtsausschuss vorlag. Es sei auch gedacht, einen kleinen Geldbetrag im Monat, etwa ein bis drei Euro, von den Erziehungsberechtigten zu kassieren, um im Sommer zum Beispiel ein Getränk spendieren zu können. Mit der Kinderfeuerwehr sollen nicht nur die Kinder sondern insbesondere die Eltern des Nachwuchses angesprochen werden. So hofft man, auch in der aktiven Wehr einen Mitgliederzuwachs zu erreichen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG