Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Autoabsatz in Europa sackt weiter ab

Der europäische Automarkt setzt seine Talfahrt unvermindert fort. Im Februar kamen in der Europäischen Union 795.482 neue Autos auf die Strassen und damit 10,5 Prozent weniger als ein Jahr zuvor, wie der Branchenverband Acea am Dienstag in Brüssel mitteil
Der europäische Automarkt setzt seine Talfahrt unvermindert fort. Im Februar kamen in der Europäischen Union 795.482 neue Autos auf die Strassen und damit 10,5 Prozent weniger als ein Jahr zuvor, wie der Branchenverband Acea am Dienstag in Brüssel mitteil © Foto: dapd
dapd / 19.03.2013, 10:34 Uhr
Brüssel (dapd) Der europäische Automarkt setzt seine Talfahrt unvermindert fort. Im Februar kamen in der Europäischen Union 795.482 neue Autos auf die Straßen und damit 10,5 Prozent weniger als ein Jahr zuvor, wie der Branchenverband Acea am Dienstag in Brüssel mitteilte. Schon im Januar war der Verkauf neuer Autos in den 27 EU-Staaten so schwach ausgefallen wie noch nie zu einem Jahresbeginn. Für Januar und Februar zusammen gingen die Neuzulassungen in der EU um 9,5 Prozent auf gut 1,68 Millionen Fahrzeuge zurück.

Wie schon zuletzt legte auch im Februar von den wichtigen Automärkten allein der in Großbritannien zu. Er stieg im Jahresvergleich um 7,9 Prozent. Dagegen fielen die Verkaufszahlen in allen anderen bedeutenden Märkten. In Deutschland ging der Absatz von Neuwagen um 10,5 Prozent zurück. Weiter abgesackt sind die Neuzulassungen in Spanien mit einem Minus von 9,8 Prozent, in Frankreich mit einem Rückgang um 12,1 Prozent und in Italien mit einem Einbruch um 17,4 Prozent.

Die großen deutschen Hersteller konnten sich dem anhaltenden Abwärtstrend in Europa zwar nicht entziehen. Doch schnitten sie laut Acea besser ab als der gesamte Markt. So sank bei Daimler der Absatz im Februar über alle Marken um 1,8 Prozent und bei BMW um 2,5 Prozent. Volkswagen verkaufte demnach 7,4 Prozent weniger Autos seiner Konzernmarken als im Februar 2012.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG