Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Bundesverdienstkreuz für Joachim Müller

Joachim M
Joachim M © Foto: xxx
Theo Weisenburger / 05.04.2013, 18:44 Uhr
Oranienburg (tw) In der Gedenkstätte Sachsenhausen wurde am Freitag der Berliner Historiker Joachim Müller mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt. Die Auszeichnung wurde ihm für seine besonderen Verdienste bei der Aufarbeitung der Geschichte des KZ-Außenlagers Klinkerwerk sowie der homosexuellen Häftlinge des KZ Sachsenhausen verliehen. Der Berliner Kultur-Staatssekretär André Schmitz würdigte Müller als einen Menschen, der "viel Mut und Durchhaltevermögen" bewiesen habe.

Der damals in Westberlin lebende Müller hat bereits im Jahr 1984 mit Recherchen zum Klinkerwerk begonnen. Dort hatten die Nationalsozialisten auch viele homosexuelle Häftlinge ermordet. Nach der deutschen Einheit gehörte Müller zu denen, die gegen viele Widerstände die Umwandlung des KZ-Geländes in ein Gewerbegebiet verhinderten und das Konzept eines Geschichtsparks entwickelten. Von 1993 bis 2001 war Joachim Müller Mitglied im internationalen Beirat der Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten.

Müller habe mit seiner Arbeit einen großen Beitrag zur Sichtbarmachung aller Opfer geleistet, sagte Schmitz. "Ohne ihn wären wir heute noch nicht so weit."

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG