Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Stimmungsvoller Auftakt zum Tram-Jubiläum

Drei Geburtstagskinder: die Straßenbahn ist 100 geworden, Minister Jörg Vogelsänger 49 und der kleine Bjarne, Enkel von Straßenbahn-Chefin Monika Viktor, ein Jahr. Getragen wird er von seiner Mutter, Janine Viktor.
Drei Geburtstagskinder: die Straßenbahn ist 100 geworden, Minister Jörg Vogelsänger 49 und der kleine Bjarne, Enkel von Straßenbahn-Chefin Monika Viktor, ein Jahr. Getragen wird er von seiner Mutter, Janine Viktor. © Foto: MOZ/Eggers
Joachim Eggers / 17.05.2013, 19:26 Uhr - Aktualisiert 18.05.2013, 20:26
Woltersdorf (MOZ) Strahlendes Wetter und strahlende Gesichter - beim Auftakt zu den Jubiläums-Feierlichkeiten der Woltersdorfer Straßenbahn am Freitag herrschte beste Stimmung. Den Auftakt beim Festakt auf dem Betriebshof an der Vogelsdorfer Straße machten Kinder der Freien Grundschule, die ein von ihrem Musiklehrer (und SPD-Gemeindevertreter) Frank Müller-Brys eigens komponiertes Lied zu Ehren der Straßenbahn sangen.

Video

100 Jahre Woltersdorfer Strassenbahn

Videothek öffnen

Geschäftsführerin Monika Viktor stellte sich, als ramponierter Zug verkleidet, auf die Bühne und ließ im Wechselspiel mit Entertainerin Dagmar Frederic die Geschichte der Linie Nr. 87 auf humorvolle und anspielungsreiche Weise Revue passieren. Monika Viktor und Dagmar Frederic zeichneten auch die Ehrenamtlichen aus, die in jahrelanger Arbeit einen historischen Wagen restauriert haben, der an diesem Wochenende zwischen Rahnsdorf und Schleuse im Einsatz ist. Redner wie Minister Jörg Vogelsänger, Landrat Manfred Zalenga und Bürgermeister Rainer Vogel sagten weitere Unterstützung zu. Bis Sonntag wird noch gefeiert.

Festakt zum 100. Geburtstag der Woltersdorfer Straßenbahn am 17. Mai 2013
Bilderstrecke

100 Jahre Woltersdorfer Straßenbahn

Bilderstrecke öffnen

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG