Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Aigner stellt auf Dach des Berliner Doms Bienen-App vor

Bundesagrarministerin Ilse Aigner (CSU) probiert im Beisein des Imkers Uwe Marth auf dem Dach des Berliner Dom in der Bundeshauptstadt etwas Honig aus einer Wabe.
Bundesagrarministerin Ilse Aigner (CSU) probiert im Beisein des Imkers Uwe Marth auf dem Dach des Berliner Dom in der Bundeshauptstadt etwas Honig aus einer Wabe. © Foto: dpa
22.05.2013, 15:26 Uhr
Berlin (dpa) Bundesagrarministerin Ilse Aigner (CSU) hat am Mittwoch hoch über Berlin für Bienen geworben. Auf dem Dach des Berliner Doms besichtigte sie Bienenstöcke und präsentierte mit Vertretern der Initiative "Deutschland summt" eine Bienen-App. "Wir wollen Bienenfüttern zum Volkssport machen", sagte Aigner. Mit der Anwendung können sich Nutzer von Smartphones Infos über bienenfreundliche Pflanzen holen. "Bienen sind für unser Ökosystem unverzichtbar", betonte die Ministerin. Fast 80 Prozent der heimischen Nutz- und Wildpflanzen seien auf Bienen als Bestäuber angewiesen.

Einer Forsa-Umfrage zufolge essen fast zwei Drittel aller Menschen in Deutschland regelmäßig Honig - im Osten ist er noch beliebter als im Westen (73 zu 61 Prozent). Zwei von drei Verbrauchern bevorzugen dabei Honig aus ihrer Heimatregion.

Die Initiative "Deutschland summt!" ist aus dem Projekt "Berlin summt" entstanden. Sie ist inzwischen auch in Hamburg, München und Frankfurt/Main aktiv. Die Gründer siedeln in Zusammenarbeit mit Imkern Bienenvölker auf Dächern repräsentativer Gebäude an und wollen damit ein sichtbares Zeichen für Honigbienen und biologische Vielfalt setzen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG