Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Zum ersten Mal ab Gartz auf Sternfahrt

Eva-Martina Weyer / 25.05.2013, 07:31 Uhr
Gartz/Stettin (MOZ) Rund 1300 Fahrradfahrer werden am 9. Juni in Stettin erwartet. Der Fahrradclub der Hafenstadt lädt zum Fahrradfest ein. Es beginnt mit einer Fahrrad-Sternfahrt aus dem Umland nach Stettin. Zum ersten Mal starten Radler von der deutschen Seite aus, das ist europaweit einmalig.

Der Gartzer Amtsdirektor Frank Gotzmann hat sich dafür eingesetzt, dass die Fahrrad-Sternfahrt 2013 auch im deutschen Umland von Stettin starten kann. "Das ist eine gute Gelegenheit, den ländlichen Raum der Grenzregion wieder mit seinem natürlichen Oberzentrum Stettin zu verbinden", sagt Gotzmann. Los geht es um 8.45 Uhr vom Marktplatz in Gartz.

Neben Gartz gibt es fünf weitere Ausgangspunkte, von denen aus die Aktiven am 9. Juni die Quistorp-Aue (Jasne Blonia) in Stettin ansteuern: aus Löcknitz, Police (Pölitz), Widuchowa (Fiddichow), Stargard Szczecinski (Stargard in Pommern) und aus Goleniów (Gollnow).

Nach dem Start ab Gartz geht es um 9.35 Uhr für Radfahrer weiter über Tantow und den Grenzübergang Rosow nach Stettin. Für diese erste grenzüberschreitende Sternfahrt verstärkt die Deutsche Bahn für Interessenten aus Berlin und Brandenburg ihren morgendlichen Regionalexpress um einen weiteren Triebwagen. Diese Fahrradfahrer können sich ab Bahnhof in Tantow den Fahrradfahrern anschließen.

Nach Eintreffen aller Fahrradfahrer an der Quistorp-Aue beginnt um 12 Uhr die Fahrradfahrt durch Stettin. Um 14 Uhr beginnt das Fahrradfest mit Shows, Hindernisbahn und Wettbewerben. Gegen 16 Uhr wird ein brandneues Fahrrad verlost.

Das Fest gehört zum landesweiten Fahrradtag in Polen, der vom Verein Städte für Fahrräder organisiert wird und für bessere Bedingungen für das Radfahren wirbt.

Tourdaten für Amt Gartz: 8.45 Uhr Gartz Marktplatz, 9.35 Uhr Tantow Bahnhof nach 9,2 km, 9.50 Uhr Rosow Gedächtniskirche nach 4,7 km, 10 Uhr Rosow Grenzübergang nach 1,7 km.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG