Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Barockes auf der Galopprennbahn

Irina Voigt / 31.05.2013, 07:17 Uhr
Hoppegarten (MOZ) Die traditionsreiche Reihe der Open-Air-Konzerte auf der Galopprennbahn Hoppegarten findet eine Fortsetzung. Die Lücke nach der Insolvenz des Klassik-Hoppegarten Vereins schließt die "Sommermusik Hoppegarten" der Höfischen Festspiele Potsdam.

Zwei sehr gute Nachrichten hatte der Veranstalter der Sommermusik Hoppegarten auf der Pressekonferenz zu verkünden. Unter dem neuen Namen Sommermusik Hoppegarten laden die Höfischen Festspiele Potsdam am 22. Juni zu zwei zueinander passenden musikalischen Ereignissen ein. Es geht also weiter mit der langen Tradition klassisch-beschwingter Musik auf der Galopprennbahn Hoppegarten. Und die zweite gute Nachricht, die verkündet wurde, war: bereits für die Klassik Hoppegarten erworbene Karten behalten ihre Gültigkeit. Für eine sogenannte Schutzgebühr von fünf Euro kann man jede Karten gegen Tribünenplätze eintauschen.

Die Nachricht von der Insolvenz des Vereins, der die 27 Jahre lang gefeierten Konzerte auf der Rennbahn übernommen hatte, war im März für alle überraschend gekommen. Die Enttäuschung der Konzertbesucher war riesig. Vor allem derjenigen, die sich schon im Vorjahr vorsorglich Karten für die Konzerte im Juni gekauft hatten. Durch die laufende Insolvenz gab es keine Möglichkeit, dass das Geld zurückgezahlt werden könnte.

Nun gibt es zwei musikalische Höhepunkte, die mit einem Barockfeuerwerk gekrönt werden.

Um 18 Uhr werden die Potsdamer Turmbläser im Musikpavillon mit beschwingter Blechbläsermusik von Renaissance bis Gegenwart die Gäste einstimmen. Um 20.30 Uhr beginnt eine festliche Barock-Gala vor der Haupttribüne.

Eigens für die Sommermusik Hoppegarten hat das Orchester unter Leitung von Wolfgang Heisler diese Gala zusammengestellt. Neben Evergreens wie Händels Wassermusik oder Vivaldis Vier Jahreszeiten werden auch weniger bekannte, aber nicht minder prächtige Werke geboten. Die gefragte Barock-Sopranistin Martina Rüping krönt die Gala mit berühmten Opern-Arien. Kaspar v. Erffa, Leiter der Höfischen Festspiele Potsdam, wird die Gala moderieren. Zum Abschluss in der Mittsommernacht wird ein Barockfeuerwerk den Himmel über der Rennbahn erleuchten.

"Möglich wurde die Rettung der beliebten Tradition in diesem Tempo nur durch die Unterstützung der im Ort ansässigen Clinton Großhandels GmbH", freut sich Bürgermeister Karsten Knobbe. Zusammen mit Andreas Neue, dem Geschäftsführer der Galopprennbahn Hoppegarten GmbH, und Chris Götz von der Clinton GmbH hatte man sich mit den Vertretern der Höfischen Festspiele getroffen und unmittelbar Gedanken darüber gemacht, wie die Tradition gewahrt und zugleich Neues begonnen werden könnte. "Wir fangen nicht bei null an", sagt Knobbe. So würden wie all die Jahre die Stühle aus der Gemeinde Hoppegarten gebracht und die Bauhöfe zupacken, damit alles gut vor- und nachbereitet werden kann.

Tribünenkarten für 35 Euro und Rasenkarten für zwölf Euro können telefonisch bestellt werden unter 01805 288244 oder per E-Mail an karten@sommermusik-hoppegarten.de. Besitzer von Karten des insolventen Vereins sollen vorher die Nummer 030 36700777 anrufen, wird gebeten.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG