Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Biesenthals erste reformpädagogische Kindertagesstätte mit 16 Plätzen soll im Spätsommer eröffnet werden

Wukaninchen feiern "Fast-Fertig-Party"

Am 8. Juni wurde der Bau der Natur-Kita am Wukensee mit vielen Gästen und einem bunten Programm gefeiert.
Am 8. Juni wurde der Bau der Natur-Kita am Wukensee mit vielen Gästen und einem bunten Programm gefeiert. © Foto: U.Winkler
Steffi Bey / 09.06.2013, 21:18 Uhr
Biesenthal (bey) Das große Schild am Zaun kündigt die besondere Veranstaltung an: "Fast-Fertig-Party" steht darauf geschrieben. Aber nicht nur dieser Titel macht neugierig. Auch der Duft von heißen Waffeln und frischem Kuchen sowie die Rhythmen vom "Orchestre miniature in the Park", locken am Sonnabend viele Besucher in die Ruhlsdorfer Straße 44.

Nach einjähriger Bauzeit will der Verein Wukaninchen dort mit seinen Helfern auf das Erreichte anstoßen und ein paar ausgelassene Stunden erleben. "Es ist toll, wie viele gekommen sind und sich unsere Natur-Kita anschauen, das macht uns wirklich Mut", sagt Christina Wendt vom Verein. Auch Biesenthals Bürgermeister André Stahl (Linke) schaut vorbei und spendet der Initiative einen Apfelbaum.

Auf dem Gelände am Wukensee entsteht Biesenthals erste reformpädagogische Kita. Geplant war die Einrichtung eigentlich mit mindestens 30 Plätzen. Doch die Finanzierung des Projektes gestaltete sich schwierig. Es bestanden zwar gute Aussichten auf eine EU-Förderung in Höhe von 150 000 Euro, aber weder das Land noch die Kommune sahen sich in der Lage, den Eigenanteil von rund 50 000 Euro aufzubringen. Deshalb musste das Vorhaben auf 16 Plätze reduziert werden. Einen Anbau soll es aber "irgendwann trotzdem geben", sagt Christina Wendt.

Für die Initiatoren waren die vergangenen Monate jedenfalls eine große Herausforderung. Gemeinsam mit Spendern und Sponsoren wurden insgesamt rund 245000 Euro aufgetrieben und in den ressourcenschonenden Umbau des vorhandenen Gebäudes gesteckt. So erhielt der Klinkerbau aus dem Jahre 1935 unter anderem ein neues Dach, lehmgeputzte Wände und eine Fußbodenheizung. Die Besucher sehen am Sonnabend aber auch das, was noch zu tun ist. Etliche selbst geschriebene Schilder wie "Hier werden noch Scheuerleisten angebracht" oder "Die Böden werden noch geölt" - kündigen es an. Außerdem steht die barrierefreie Gestaltung der Außenanlagen auf dem Programm.

Der Verein geht davon aus, dass die Kita im Spätsommer ihre offizielle Genehmigung erhält. Drei Erzieherinnen kümmern sich dann um die 16 Kinder, die überwiegend aus Biesenthal und der näheren Umgebung stammen. "Momentan sind noch wenige Plätze zu vergeben", formuliert es Christina Wendt. Der Alltag soll für die Mädchen und Jungen naturnah und im Rhythmus der Jahreszeiten gestaltet werden.

www.wukaninchen.net

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG