Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Denkmalpfleger haben Personalsorgen

17.06.2013, 15:36 Uhr
Erfurt (dpa) Denkmalpfleger klagen über zu wenig Personal in den Bundesländern. Mit bundesweit etwa 400 Mitarbeitern in den Fachbehörden sei die Denkmalpflege eine kleine Zunft, sagte der stellvertretende Vorsitzende der Vereinigung der Landesdenkmalpfleger, Markus Harzenetter, am Montag zur Jahrestagung seiner Organisation in Erfurt. Sie müssten sich um bis zu eine Million eingetragener Baudenkmäler in Deutschland kümmern.

Die Erwartungen, die an die Denkmalpfleger etwa beim Thema Weltkulturerbe gestellt würden, seien nicht mit den geringen Personalressourcen in Einklang zu bringen, sagte Harzenetter. Die Aufgaben reichten von der Erfassung des Bestandes bis zur öffentlichkeitswirksamen Vermarktung der Objekte.

In der 1951 gegründeten Vereinigung haben sich die deutschen Landesdenkmalämter zusammengeschlossen. Auf der Jahrestagung in Erfurt diskutieren noch bis Mittwoch rund 250 Teilnehmer über aktuelle Probleme der Denkmalpflege.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG