Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

In Quappendorf wird Brückenzoll kassiert

Einmal Brückenzoll bitte: Detlef Krüger, Nachfahre der langjährigen Zollwächterfamilie, übernahm zur Einweihung des Zollhäuschens das Kassieren von Brückenzoll.
Einmal Brückenzoll bitte: Detlef Krüger, Nachfahre der langjährigen Zollwächterfamilie, übernahm zur Einweihung des Zollhäuschens das Kassieren von Brückenzoll. © Foto: Johann Müller
Doris Steinkraus / 01.07.2013, 07:02 Uhr
Quappendorf (dos) Der Verein BruchKultur hat am Sonnabend die Silhouette eines Zollhäuschens eingeweiht. Es ist ein Beitrag des 20 Mitglieder zählenden Vereins um Rolf Ignaz zur 600-Jahrfeier des kleinen Ortes. Am 13. Juli soll nach mehr als 100 Jahren wieder Brückenzoll kassiert werden - allerdings ganz auf freiwilliger Basis, wie Ignaz betonte. Mit dem Zollhäuschen in den Ortsfarben Gelb-Blau-Gelb wird an eine lange Tradition erinnert. Im 17. Jahrhundert gab es noch keine Straße von Letschin nach Neuhardenberg (damals Quilitz). Wer dorthin oder zurück wollte, musste durch Quappendorf. Die Oder war damals viel breiter. Lange Zeit setzte ein Fährmann Menschen und Lasten über. 1728 wurde eine große Holzbrücke gebaut.

Erster Zollwart war ein Heinrich Külz. Dessen Schwiegersohn Krüger übernahm später das Amt. Die Kosten sollten über den Brückenzoll wieder eingefahren werden. Mit Detlef Krüger schlüpfte am Sonnabend ein echter Nachfahre in die Rolle des Zoll-Wärters. An der Stelle des Zollhauses war nach dem Krieg ein neues errichtet worden, in dem Krüger heute wohnt. Unmittelbar daneben hat das Zollhäuschen seinen Platz. Auf einer Tafel wird über die Geschichte des Brückenzolls in Quappendorf berichtet. Rolf Ignaz dankte seinen Mitstreitern und allen Sponsoren. Neben Eigenleistungen und Recherchearbeit hat der Verein 500 Euro aufgebracht.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG