Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Gute Stimmung beim zwölften Nachwuchsbandfestival auf dem Gelände des "Kulti"

In Biesenthal rockte wieder die Eiche

Kai-Uwe Krakau / 05.08.2013, 07:41 Uhr - Aktualisiert 05.08.2013, 08:02
Biesenthal (MOZ) "Bunt statt braun" - unter diesem Motto fand am Sonnabend zum zwölften Mal das Nachwuchsbandfestival "Rockende Eiche" in Biesenthal statt.

Die Sommerhitze mit Temperaturen bis 36 Grad machte auch den Organisatoren und Gästen zu schaffen: Am Nachmittag war die Zahl der Zuhörer auf dem Gelände des Jugendkulturzentrums "Kulti" noch recht überschaubar. "Das änderte sich aber gegen Abend", freut sich Sebastian Henning. Immer mehr Fans von Rock, Hip-Hop und Techno fanden dann den Weg zur Bahnhofstraße 152. "So 350 bis 400 Besucher werden es wohl gewesen sein", schätzt der pädagogische Mitarbeiter des "Kulti".

Nachwuchsbandfestival Rockende Eiche in Biesenthal
Bilderstrecke

Rockende Eiche

Bilderstrecke öffnen

Viele kamen aus der näheren Umgebung, aus dem gesamten Landkreis Barnim, aber auch aus der deutschen Hauptstadt.

Die Gruppen kamen beim Publikum gut an, mit Beifall wurde deshalb nicht gespart. "Einige Bands lobten die familiäre Atmosphäre", so Henning. Die großen Anstrengungen bei der Vorbereitung der Veranstaltung hätten sich gelohnt. "Die Jugendlichen haben wirklich toll mitgemacht", lobt der Mitarbeiter die Akteure.

Das Jugendkulturzentrum gibt es in Biesenthal seit 14 Jahren. Zunächst im Rathaus beheimatet, zog es später auf das Gelände der Straßenmeisterei. In den dortigen Kellerräumen konnten Bands regelmäßig üben. Sie waren es schließlich auch, die das Nachwuchsfestival ins Leben riefen.

"Die Jugendlichen haben mit der Veranstaltung die Möglichkeit, sich in ihrem Heimatort zu präsentieren", sagt Sebastian Henning. Sie könnten eigene Fähigkeiten einbringen und diese unter Anleitung weiterentwickeln.

Besonders wichtig ist den Machern auch das Thema Toleranz. Nach dem Motto "Bunt statt braun" geht es um die Anerkennung von Gleichwertigkeit, aber auch um das Zulassen von unterschiedlichen Meinungen und Lebensformen. In diesem Jahr war deshalb auch die Initiative "Tolerantes Brandenburg" beim Nachwuchsbandfestival dabei. Die Mitarbeiter informierten die Besucher über die verschiedenen Aspekte des Rechtsextremismus.

Die nächste "Rockende Eiche" soll es übrigens im Jahr 2014 geben.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG