Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Märkisch-Oderland und Oder-Spree geben gemeinsamen Einkaufsführer heraus / Beide Lokale Aktionsgruppen finanzieren Projekt

Werbung für Regionales und Handgemachtes

Doris Steinkraus / 14.08.2013, 07:03 Uhr
Seelow (MOZ) Zum ersten Mal gibt es einen Einkaufsführer für regionale Produkte für Märkisch-Oderland und Oder-Spree. Die Stic Wirtschaftsfördergesellschaft als Herausgeber hat ihn jetzt in Seelow vorgestellt.

Ursula Kieninger ist sehr zufrieden. Im Dezember werden es zwei Jahre, dass sie ihre Nußschale am Seelower Puschkinplatz eingeweiht hat. Die Alt Rosenthalerin hatte ein Jahr zuvor den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt und zunächst einen kleinen Naturkostladen im Hinterhof eröffnet. Die Nachfrage war sofort groß. Im Existenzgründerprogramm der Stic Wirtschaftsfördergesellschaft des Kreises fand sie die nötige Unterstützung, um einen richtigen Laden mit angeschlossenem Cafe einzurichten. "Es läuft gut", sagt sie. Immer mehr Menschen würden bewusster einkaufen, suchen Nischenangebote wie ihre. Dass sie jetzt mit 82 weiteren Unternehmen in einem handlichen Einkaufsführer aufgelistet ist, freut sie. Die ersten Gäste seien schon mit dem Büchlein in der Hand bei ihr gewesen.

Insgesamt 20 000 Exemplare wurden in der ersten Auflage gedruckt. In etwa zwei Jahren soll es eine Überarbeitung geben, vielleicht auch noch mal eine Nachauflage, sagt Andreas Schmidt, Geschäftsführer der Lokalen Aktionsgruppe Oderland (LAG). Die LAG Oderland und die LAG Märkische Seen - beide umfassen die Landkreise Märkisch-Oderland und Oder-Spree - haben den Einkaufsführer als Kooperationsprodukt möglich gemacht.

70 000 Euro stecken in dem Büchlein, 85 Prozent flossen als Förderung, den Rest haben die beiden LAG zugeschossen - "Dank unserer Sponsoren", wie Schmidt unterstreicht. Der recht hohe Betrag relativiert sich angesichts des Aufwandes. Die Umsetzung lag in den Händen der Stic Wirtschaftsfördergesellschaft. "Wir haben mehr als 300 Unternehmen angeschrieben", erklärt deren Geschäftsführer Andreas Jonas. "Jeder, der es wollte, wurde aufgenommen. Der Aufwand für die Recherche, für Bilder und die Datensammlungen war enorm." Einzige Voraussetzung zur Aufnahme war, dass das jeweilige Unternehmen Produkte aus der Region verkauft, seien es Lebensmittel oder Handwerks- und Kunsterzeugnisse. So findet sich die nächste Landfleischerei ebenso wie der Bäcker, der Hofladen und Hersteller filigraner Holz- sowie Filzarbeiten.

Der Aufwand hat sich gelohnt, sieht es Landrat Gernot Schmidt (SPD). "Obwohl nur ein Teil der Anbieter vertreten ist, überrascht die Vielfalt", sagt er. Erfreulich sei, dass man zahlreiche Unternehmen findet, die einst über die LAG gefördert wurden. "Der Einkaufsführer ist Teil der Marketingstrategie", sagt er.

Das Büchlein ist zur besseren Übersicht in drei Bereiche aufgeteilt. Es gibt eine Karte mit allen Orten, aus denen Unternehmen vertreten sind. Jedes Unternehmen belegt eine Seite. Zum Service gehören nicht nur eine Kurzinformation über die jeweiligen Angebote, sondern auch die Öffnungszeiten, Erreichbarkeit und Anfahrt-Tipps.

Das neue Produkt wird in diesen Tagen an alle 83 Anbieter verteilt. Es geht ebenso in die 21 Tourist-Informationen in Märkisch-Oderland und Oder-Spree, zu den beiden Wirtschaftsfördergesellschaften, den Bauernverbänden, zudem in die Verwaltungen, an den Allgemeinen Deutschen Fahrradclub und andere Partner wie pro agro. Einige Hundert fanden bereits bei einer Veranstaltung im Berliner Olympia-Stadion reißenden Absatz.

Zum Projekt gehört auch der Internet-Auftritt sowie der Abruf über die Brandenburg-App.

Infos im Internet unter www.oder-produkte.de

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG