Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Nach langem Winter und regenreichem Frühjahr freuen sich die Landwirte über eine Rekordernte

Danewitzer haben allen Grund zum Feiern

Obligatorischer Auftakt: Das Danewitzer Erntefest begann auch in diesem Jahr mit einem Festumzug, der neue und alte Landtechnik zeigte.
Obligatorischer Auftakt: Das Danewitzer Erntefest begann auch in diesem Jahr mit einem Festumzug, der neue und alte Landtechnik zeigte. © Foto: Renate Meliß
Renate Meliß / 01.09.2013, 17:44 Uhr
Danewitz (MOZ) Ungeduldig warteten die Danewitzer und ihre Besucher am Sonnabend wieder in vielen kleineren und größeren Grüppchen entlang der Dorfstraße auf den Beginn des Festumzuges. Der ist im Dorf Tradition und wie Feiern geht, wissen die Danewitzer. Schließlich hatten sie in diesem Jahr nach Angaben der Agrargesellschaft Agronomia - zuständig für das Gebiet Danewitz, Schönfeld und Tempelfelde - eine überdurchschnittlich gute Ernte eingefahren.

Als die vielen, liebevoll geschmückten Fahrzeuge - hauptsächlich alte Landtechnik - ihre feierliche Ehrenrunde durchs Dorf gedreht hatten, strömten alle zum Festplatz. Dort zog Ortsvorsteher Detlef Matzke Resümee. "Wir haben einen langen Winter hinter uns gebracht, dem ein regenreiches spätes Frühjahr folgte", erinnerte er an den Jahresanfang. Während des Hochwassers waren 200000 Hektar Ackerfläche überflutet und 100000 Hektar Wiese. Die Vegetation war etwa vier Wochen im Verzug. Doch hatte die weiße Pracht auch ihr Gutes. Winterschäden durch den vielen Schnee gab es zum Glück nicht allzu viele. Schneller als gedacht hatte sich die Vegetation erholt und so konnte sogar eine Super-Ernte eingefahren werden. Dies zeigte sich beispielsweise an 65 Doppelzentnern Getreide pro Hektar - "ein absoluter Rekord!"

Der Dank des Ortsvorstehers ging sodann an die Organisatoren und Sponsoren, ohne die das diesjährige Erntefest nicht möglich gewesen wäre - so an die Agronomia, Märkisch Grün, den Spargelhof Giese und die Kameraden des Löschzuges der Danewitzer Feuerwehr, die am kommenden Wochenende ihr 85-jähriges Bestehen feiern wird.

Hauptattraktion auf dem Erntefest war am Nachmittag die Tombola, zu der ortsansässige Firmen und Einwohner beigetragen hatten. Hauptpreis war eine Weihnachtsgans vom Hofladen Babette Hübner. Clown Herzchen aus Melchow begeisterte schließlich Alt und Jung, während man es sich im Festzelt und auf der Wiese bei Kaffee und Kuchen gut gehen ließ. Mit "Comedy for you" startete das Abendprogramm um 19 Uhr. Und auch der einsetzende Regen konnte dem Tanz unter der Erntekrone keinen Abbruch tun. "Wir hatten ja unser großes Festzelt, einfach die Seitenwände runter, wen störte da schon das Wetter?" Getanzt wurde bis 2 Uhr morgens - wenn Danewitzer feiern, dann feiern sie das richtig.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG