Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Trebnitzer Dozentinnen stellen Seminare vor

Singen und Bügeln in der Alten Schmiede

Auf der Mauer auf der Lauer: Da sitzen die Damen, die künftig in der Alten Schmiede (im Hintergrund) Seminare leiten. Dahinter stehen Projektleiter Oliver Spatz und Emilia Fabianczyk.
Auf der Mauer auf der Lauer: Da sitzen die Damen, die künftig in der Alten Schmiede (im Hintergrund) Seminare leiten. Dahinter stehen Projektleiter Oliver Spatz und Emilia Fabianczyk. © Foto: michael märker
Marco Marschall / 15.09.2013, 06:55 Uhr
Trebnitz (MOZ) Zu einer "Projektvernissage" hatte das Trebnitzer Kulturbüro eingeladen. Neun frischgebackene Seminarleiterinnen sollen dort künftig Kurse in Sachen Erwachsenenbildung anbieten, die sie nun erstmalig vorstellten. Unter den Gästen waren auch Besucher aus Gorzow, was Projektassistentin Emilia Fabianczyk zu einem spontanen Polnisch-Kurs inspirierte. Vor zwei Jahren hätten die Besucher noch in einer Ruine Platz nehmen müssen, meinte Projektleiter Oliver Spatz. An gleicher Stelle laden nun moderne, beheizte Seminarräume ein.

Unter den extra geschulten Dozentinnen, ist unter anderem Alexandra Karrasch aus Ortwig. Unter dem Titel "Kunstfalte - Sehen, Hören, Bügeln" lädt sie die Teilnehmer ein auf sieben Brettern ihre mitgebrachte Wäsche zu glätten und dabei Kurzgeschichten zu lauschen. Rebekka Uhlig hingegen möchte grenzübergreifende Stimmen hörbar machen und bietet ein deutsch-polnisches Chorprojekt an. Mit Yogakurs, Seminaren zu biografischem Schreiben, Landschaftsmalerei und Trickfilm-Animation bietet sich Interessierten ein vielfältiges Programm.

Im November soll der nächste Ausbildungsgang beginnen. Genaue Termine werden auf der Internetseite des Schloss Trebnitz (www.schloss-trebnitz.de) noch bekannt gegeben. Dort können sich potenzielle Teilnehmer auch über Preise informieren.

Seit diesem Jahr bietet die Alte Schmiede neben dem Schloss moderne Seminarräume. Das dort beheimatete neue "Kulturbiuro" soll diese nun mit Leben füllen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG