Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

"Grüner Kamm und Blauer Mond" wird am Sonnabend eröffnet / Zepernicker Künstlerin das dritte Mal in Beeskow

Hannelore Teutsch stellt in der Burg-Galerie aus

Auf der Burg zu sehen: Hannelore Teutsch vor ihrem Bild "Von C nach B", das erst in diesem Jahr entstand.
Auf der Burg zu sehen: Hannelore Teutsch vor ihrem Bild "Von C nach B", das erst in diesem Jahr entstand. © Foto: Karl-Heinz Arendsee
Ruth Buder / 19.09.2013, 05:30 Uhr
Beeskow (MOZ) Mit 70 Gemälden, Hinterglas- und Stickbilder kommt Hannelore Teutsch auf die Burg Beeskow zurück. An einen vertrauten Ort, in dem sie schon 1993 schon mit Elizabeth Shaw Kinderbuchillustrationen und 2009 Arbeiten zu E.T.A. Hoffmann ausgestellt hat. Das Motto der neuen Ausstellung, die am Sonnabend eröffnet wird, lautet nun "Grüner Kamm und Blauer Mond".

Es ist eine geheimnisvolle Welt der stillen Dinge, die sie mit ihrer Kunst erkundet hat. Hannelore Teutschs Bilder - ob es nun Stadtansichten, Landschaften, Figuren oder Stillleben sind - nehmen den Betrachter in einer Art ein, die er zunächst nicht zu deuten weiß: Obwohl auf den mitunter großen Tableaus jedes sorgsam ausgeführte Detail gut zu erkennen ist, geben die Kombinationen von Formen und Farben Rätsel auf - wer diese ergründen will, beginnt unwillkürlich das Gesehene tiefer zu erforschen. So lässt man sich leicht entführen in die ruhige märkische Landschaft, in die oft menschenleere, melancholisch gestimmte Stadt, in die merkwürdige Dingwelt des Stilllebens. Stets ist es, als setze die Künstlerin den Anfang einer Geschichte, die man weitererzählen könnte.

Dabei porträtiert Hannelore Teutsch gleichsam jedes ihrer Motive; sie tut dies mit großem Ernst, um das Wesen des künstlerischen Gegenstandes nicht zu verletzen. Ihre strenge und einfache Komposition und das ausgesuchte Kolorit lassen zugleich Raum für den hintergründigen Kommentar und eine anrührende Intimität, von der insbesondere ihre Frauenbildnisse erfasst sind.

Zu Ausstellungseröffnung werden der Illustrator, Bühnenbildner und Autor Franz Zauleck als Laudator sowie pinx.it (Janni Struzyk und Friedemann Werzlau) mit dem musikalischen Part erwartet.

Die Ausstellung "Grüner Kamm und Blauer Mond" wird am Sonnabend um 15 Uhr in der Galerie der Burg Beeskow eröffnet.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG