Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Gernot Schmidt muss in die Stichwahl

Seit acht Jahren Landrat in MOL: Gernot Schmidt (SPD)
Seit acht Jahren Landrat in MOL: Gernot Schmidt (SPD) © Foto: MOZ/Martin Stralau
23.09.2013, 06:25 Uhr
Seelow (dpa) Der Landrat von Märkisch-Oderland wird bei einer Stichwahl am 6. Oktober bestimmt. Keiner der vier Bewerber erreichte bei der Wahl am Sonntag die notwendige Stimmenzahl, teilte Kreiswahlleiterin Karla Frenzel am Abend mit. Der derzeitige Landrat Gernot Schmidt (SPD) erhielt 42,4 Prozent der Stimmen, der Bewerber der Linken, Bernd Sachse, folgte mit 28,8 Prozent auf Platz zwei. Diese beiden der insgesamt vier Kandidaten müssen nun erneut ins Rennen. Die Wahlbeteiligung betrug 67,3 Prozent.

Der 51-jährige Schmidt ist seit acht Jahren Landrat von Märkisch-Oderland. Vor der Wahl war er wegen eines Wahlwerbevideos in die Kritik geraten. Darin ließ er sich unter anderem vom Präsidenten der Industrie- und Handelskammer Ostbrandenburg, Ulrich Müller, loben, ohne dass dieser den Zweck der Aktion kannte.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.
R.Griessbach 23.09.2013 - 20:26:35

Nun bläst ihm der Wind ins Gesicht

Eine freie und demokratische Wahl ist schon etwas anderes als diese SPD Kungelei vor fünf Jahren. Sollte er am 6. Oktober trotzdem die Stichwahl gewinnen, dann hat er dieses Amt auch redlich verdient.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG