Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Einstiger Stadtwerke-Chef hinterlässt Millionen-Schaden

Thomas Messerschmidt / 11.10.2013, 14:45 Uhr
Brandenburg (MZV) (red) Bereits zum vierten Mal hat sich der Aufsichtsrat der Stadtwerke Brandenburg an der Havel GmbH in einer außerordentlichen Sitzung intensiv mit den Unregelmäßigkeiten in der Tätigkeit des ehemaligen technischen Geschäftsführers W.-Michael Schwarz beschäftigt. Der Aufsichtsrat tagte dazu am 10. Oktober 2013.

Die Wirtschaftsprüfer der BPG Beratungs-und Prüfungsgesellschaft Berlin sowie Rechtsanwälte der Berliner Kanzlei Freyschmidt, Frings, Pananis und Venn haben die Aufsichtsratsmitglieder wiederum detailliert und ausführlich über den Stand der intensiven Untersuchungen informiert und über weitere Vorfälle und Einzelheiten aus strafrechtlicher und betriebswirtschaftlicher Sicht berichtet. Neben den bereits bekannten Verdachtsvorfällen sind weitere Verdachtsmomente bei weiteren Firmen hinzugekommen. Über alle untersuchten Fälle und Verdachtsmomente werde die Staatsanwaltschaft laufend und vollständig von den Anwälten informiert.

Zur Schadenshöhe sagte Dr. Dietlind Tiemann, Aufsichtsratsvorsitzende der Stadtwerke Brandenburg GmbH: "Über den Zeitraum von mehreren Jahren summiert sich die vorläufig geschätzte Schadenshöhe auf nunmehr zirka 1 Mio. Euro."

Entsprechend des Auftrages an die eingesetzten Anwälte und Wirtschaftsprüfer müssen die Untersuchungsergebnisse so aufbereitet sein, dass Schadensersatzforderungen gerichtlich vollumfänglich durchgesetzt werden können. Ihre Ergebnisdokumentation soll zur nächsten ordentlichen Aufsichtsratssitzung am 21. November 2013 vorgelegt werden.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG