Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Region betroffen / Ein Viertel der Proben übersteigt Grenzwert

Grundwasser mit Nitraten belastet

SRAKITIN / 14.10.2013, 19:09 Uhr
Bernau (MOZ) Bei Grundwasseruntersuchungen im Raum Bernau hat der Verein VSR-Gewässerschutz erhöhte Nitratwerte gemessen.

Insgesamt hat der VSR Wasser aus 80 privat genutzter Brunnen in Bernau, Ahrensfelde, Werneuchen, Biesenthal und Wandlitz analysiert. Bei einem Viertel der Proben lag die Nitratkonzentration oberhalb des von der Weltgesundheitsorganisation festgelegten Grenzwertes. Dieser beträgt 50 Milligramm pro Liter.

181 Milligramm Nitrat pro Liter fanden Mitglieder des VSR (Verein zum Schutze des Rheins und seiner Nebenflüsse) beispielsweise, als sie im Sommer diesen Jahres einen privat genutzten Brunnen in Friedenstal untersuchten. Weitere sehr hohe Nitratkonzentrationen stellten sie in Nibelungen mit 116 Milligramm pro Liter, in Albertshof mit 121 Milligramm, in Kühle-Kavelssiedlung mit 134 Milligramm und in Biesenthal mit 124 Milligramm fest. Einen mit 98 Milligramm Nitraten pro Liter belasteten Brunnen fanden die Gewässerschützer in Birkenhöhe.

Der Verein warnt, dass das Wasser bei so starker Belastung nicht mehr zum Trinken geeignet sei und es beim Bewässern von Gärten zur Nitratanreicherung in verschiedenen Gemüsesorten kommen kann.

Die Nitrate stammen von der Gülle aus der Tierhaltung, Gärresten aus Biogasanlagen oder auch aus zugekauften mineralischen Düngemitteln, die auf Feldern und in Gärten ausgebracht werden.

Das belastete Grundwasser fließe über Flüsse zu Nord- und Ostsee und sorge dort für vermehrtes Algenwachstum, berichtet Harald Gülzow, Sprecher des VSR. Viele Gartenteichbesitzer könnten dies bereits im Kleinen beobachten.

Beratungen für Brunnenbesitzer jeden Freitagvormittag unter der Telefonnummer 02831 976523. Informationen auf www.vsrgewaesserschutz.de

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG