Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Seelbach bleibt Sprecher

Wolfgang Seelbach
Wolfgang Seelbach © Foto: MZV/Weiler
18.11.2013, 09:17 Uhr
Dallgow (MZV) Wolfgang Seelbach aus Dallgow ist auf der konstituierenden Sitzung des Landeselternrates (LER) in Potsdam erneut zum Vorsitzenden beziehungsweise Sprecher gewählt worden. Im Vorstand sind neben ihm wieder Ulrike Schwenter (Uckermark) und Silke Löwe (Elbe-Elster) vertreten. Neu dabei ist Andreas Menzel aus Potsdam. Antje Lunderstedt wird für den LER weiterhin beim Runden Tisch Inklusion auftreten.

Die Wiederwahl der vier Funktionsträger bedeutet Kontinuität in der Arbeit des LER und bestätigt den Kurs der letzten zwei Jahre, hieß es in einer Erklärung. Mit der Aufnahme von Andreas Menzel in den Vorstand verspricht sich das Gremium eine engere Zusammenarbeit mit dem Bundeselternrat.

Im Rückblick auf die vergangenen Jahre stellte Wolfgang Seelbach fest, dass sich die Zusammenarbeit mit dem Ministerium in letzter Zeit verbessert hat. "Mit der Einstellung weiterer Lehrkräfte für Gemeinsamen Unterricht, der Aufstockung der Vertretungsreserve und der finanziellen Unterstützung von behinderten Hortkindern wurde der Sparkurs in der Bildung aufgegeben und Forderungen der Elternschaft zumindest teilweise erfüllt", sagte er.

Die Zusammenarbeit innerhalb des Landesrates der Eltern sei in der vergangenen Wahlperiode konstruktiv und teamorientiert gewesen. "Das war ein wichtiger Grundstein für das hohe mediale Interesse an den Positionen der Elterngremien." Neben der Mitwirkung bei zahlreichen Verordnungen habe der LER auch auf Missstände hingewiesen und sich an der Diskussion bildungspolitischer Themen beteiligt. "Dabei haben wir uns von ideologisch zugespitzten Positionen abgegrenzt und sachbezogen argumentiert", meinte Seelbach rückblickend.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.
Ulrike Schwenter 19.11.2013 - 19:28:53

Seelbach bleibt Sprecher

nur eine kleine Anmerkung: ich vertrete den Kreis Teltow-Fläming! mfg Ulrike Schwenter

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG